Hubschraubersonderlandeplätze in Berlin

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7482
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Hubschraubersonderlandeplätze in Berlin

Beitragvon modern air » Sonntag 30. April 2017, 19:55

Aufgrund vieler Änderungen und noch viel mehr offener, unbeantworteter Fragen, habe ich dieses Thema eröffnet.

Gemäß der Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg müßte es eigentlich eine offzielle und vollständige Liste aller genehmigten regulären als Hubschrauberlandeplatz angelegten Flugplätze in oder bei Krankenhäusern geben, doch dem ist nicht so!

Konkret wurde vor wenigen Tagen der nagelneue Hubschraubersonderlandeplatz im Krankenhaus Spandau in Betrieb genommen und der alte aufgelöst, doch im Netz konnte ich nach zwei Stunden Suche absolut nichts dazu finden!

Vielleicht war heute die Erstlandung auf dem neuen Landeplatz, zumindest dürfte dieser erst wenige Tage in Betrieb sein. Das Merkwürdige daran ist, das der neue Landeplatz deutlich näher an Gebäuden und Bäumen dran ist! Direkt auf dessen Westseite grenzt ein Krankenhausgebäude nur rund zehn Meter an die Landeflächenumgrenzung, östlich davon ist ein hoher Baum. Der neue Landeplatz ist ca.150 Meter weiter westlich als der alte, jedoch in gleicher Ost-Westachse. Das einzige was ich herausfinden konnte, das auf dem Krankenhausgelände ein neues Komfort-Bettenhaus gebaut werden soll.

Umbau des Hubschraubersonderlandeplatzes Campus
Benjamin Franklin

http://www.lbv.brandenburg.de/3372.htm

Wer Langeweile hat möge sich den Änderungsantrag durchlesen, dort wird ausführlich fachlich mehrere Umbauvarianten geprüft. Grund sind die verschärften An- und Abflugschneisen für einen fest stationierten Rettungshubschrauber. Nach diesen Vorgaben muß zwei verschiedene An- und Abflugachsen mit deutlich flacherem Neigewinkel geben, die weitestgehend frei von Hindernissen sein muß - bisher ist dies nicht der Fall.
Kurz gesagt: der komplette Landeplatz wird massiv umgebaut, mit einer Stahllandeplattform über dem Uferwanderweg am Teltowkanal. Das geplante Fällen von rund 60 Bäumen konnten durch Abänderung des Anflugverfahren deutlich reduziert werden...

Aber! Heute hatte ich die Gelegenheit mit einem der ADAC-Piloten zu sprechen, noch ist das Genehmigungsverfahren nicht abgeschlossen, weil die Schiffahrtbehörde noch die Wasseraufwirbelungen bei Starts und Landungen prüft!
Und eine wichtige Frage wurde überhaupt noch nicht geklärt:
Wo wird Christoph 31 stationiert, wenn sein "Heimatflugplatz" nicht anfliegbar ist!!!

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Svetislav
Beiträge: 2336
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Hubschraubersonderlandeplätze in Berlin

Beitragvon Svetislav » Dienstag 2. Mai 2017, 16:01

In TXL wurde angefragt incl. Standplatz im großen Hangar. Hatte ich bereits im Anmeldungen-Visitors-Heli-thread geschrieben. Dort sind auch die Planzeichnungen verlinkt.
Hintergrund des Neubaus scheinen demnach hauptsächlich die 60 Bäume zu sein, die sonst aufgrund der neuen Vorschriften für Helipads hätten gefällt werden MÜSSEN. Allerdings findet sich beim LBV auch ein Änderungsantrag für Bad Saarow, wo ein DRF ec-135 stationiert ist: Dort werden dann nur noch Senkrecht-Starts und Landungen erlaubt sein, um die dortigen Bäume zu retten. Der pad ist aber weiter weg v. Krhs, so daß etwas stärkere u. längere Geräusche die Patienten nicht belästigen.
Für das UKBF bedeutet der Umbau m. E. einen Verlängerung von Transportweg u. -zeit zw. Heli u. Notaufnahme, alles nur wegen der Bäume ??!!. Würde dann ja stark an die Mißstände nach dem Neubau des Notfallzentrums der Charité Mitte erinnern ...
(http://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Neue-Rettungsstation-der-Charit%C3%A9-ineffiz/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=42315764 verfügbar nur noch heute bis ca. 23/24:00) (Während einer OP nachträglich unerwartet benötigte Instrumente müssen nun langwierig aus dem Keller besorgt werden, statt bisher aus einem Nebenraum)

Könnte die Verlegung in Spandau nicht auch temporär für die Bauarbeiten incl. Baukranaufstellung sein ? Die Markierungen des bisherigen HP müßten dann auch entfernt werden.

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7482
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Hubschraubersonderlandeplätze in Berlin

Beitragvon modern air » Mittwoch 3. Mai 2017, 16:54

Zum Hubschraubersonderlandeplatz Klinikum Berlin-Spandau:

Nein, kompletter Neubau - mit Windsack und modernsten superflachen, fast blendfreien Flutlichtbodenstrahlern, der alte Landeplatz ist bereits dem Erdboden gleichgemacht, die Randbegrenzung hatte sowieso schon lose Pflastersteine!

Die neue Lage des Hubschraubersonderlandeplatzes ist jetzt praktisch gleich neben dem kleinen Hof mit der Vorfahrt für die Rettungswagen der Notaufnahme. Neben dem Drive-In, befindet sich nun auch der Fly-In! Allerdings haben bei Landeplätze etwas gemeinsam, sie befinden auf einer Bodenplatte, den der halbe Innenhof hat unterirdische Technikbereiche. In jedem Fall ist der neue Landeplatz schwieriger anzufliegen und durch den Turmdrehkran der jetzt unmittelbar neben dem alten Landeplatz steht, ist die Hindernisfreiheit deutlich eingeschränkt!

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7482
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Hubschraubersonderlandeplätze in Berlin

Beitragvon modern air » Mittwoch 3. Mai 2017, 17:20

Eine nicht ganz unbedeutende "Kleinigkeit" im Antrag zur Neugestaltung des Hubschraubersonderlandeplatzes und Heimatflugplatz von Christoph 31, findet sich auf Seite 18 von 39. :
http://www.lbv.brandenburg.de/dateien/l ... nlagen.pdf

3.1.1 Endanflug- und Startfläche (FATO)
Die Größe der FATO hat dem 1,5fachen der Gesamtlänge des längsten Hubschraubers, der für den HSLP vorgesehen ist (Bemessungshubschrauber), zu entsprechen (AVV 3.1.1.2). Als Größe der der FATO sind 21 x 21 m festgelegt (s. Plandokumentation). Diese Ausmaße entsprechen den Forderungen an eine FATO für den stationierten EC135 (Länge 12,16 m x 1,5 = 18,24 m).

Die gewählte Größe der FATO ist gleichzeitig ausreichend, um den zukünftig zum Einsatz kommenden Hubschrauber EC 145 T2 aufnehmen zu können (Länge 13,63 m x 1,5 = 20,45 m).


Das bedeutet wir bekommen in absehbarer Zeit statt des aktuellen EC-135 T2, einen Airbus H-145 als neuen Christoph 31!
--------------

Um ein Mißverständiss auszuräumen:
In Steglitz am Klinikum Benjamin Franklin ändert sich an den Wegen zum Standplatz des gelandeten Hubschrauber gar nichts, das war ein wichtiger Punkt bei der Umgestaltung!
---> Genau aus den Gründen kürzestmöglicher Patienten-Transportwege wurde bei der Prüfung des Umbaus des bestehenden Bodenlandeplatzes unweit der Notaufnahme, hat man trotz der unschlagbaren Hindernisfreiheit eines Dachlandeplatzes, diese Variante komplett ausgeschlossen!

Die sogenannte FATO ist quasi die Start- und Landebahn des Landeplatzes. Von dieser FATO schwebt Christoph 31 oder eben Fremdhubschrauber zu zwei nebeneinander liegenden Parkpositionen oder ebend zur Rollplattform um in den Hangar geschoben zu werden. Der Anflug oder Start ist ausschließlich von der neuen dicht am Teltowkanal zu errichtenden FATO erlaubt, die restlichen Meter zu den Parkpositionen ist dagegen nur im Bodennahen Schwebeflug gestattet! Konsequenter Weise darf natürlich bei zwei anwesenden Hubschraubern, nur einer von beiden in Betrieb sein!

FATO = Final Approach and Take-off Area (Endanflug- und Startfläche)
Eine festgelegte Fläche, über der das Endanflugverfahren zum Schweben oder Landen beendet wird und von der das Startverfahren begonnen wird.

Das Gegenteil, also der Standplatz nennt sich TLOF:

TLOF – Touchdown and lift-off area / Aufsetz- und Abhebefläche
Eine tragfähige Fläche, auf der ein Hubschrauber aufsetzen und von der er abheben kann.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast