MIAT JU 1012

Ungesicherte Erkenntnisse bitte hier rein.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Nordberlin
Beiträge: 312
Registriert: Donnerstag 4. November 2010, 16:00
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Nordberlin » Donnerstag 3. November 2011, 08:21

Flugplan:
Angeblich sitzen etliche Mongolen bei Lufthansa via Seoul auf den im Sommer recht gut gefüllten A340-600 7/7 nach Seoul drin. Zudem war der Flughafen Chef vón München bereits 2x dieses Jahr in Ulan Bator.

Dann würde MUC ja die LH-Fernstrecke nach Seoul schwächen. Ergibt für mich keinen Sinn. Oder ist die Seoul-Maschine im Sommer so voll, dass man ein Überlaufbecken sucht?

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Flugplan
Beiträge: 240
Registriert: Mittwoch 20. September 2006, 13:32

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Flugplan » Donnerstag 3. November 2011, 08:33

Trotz Umstellung auf A340-600 im Sommer 2011 liegt die Auslastung zwischen 86 - 95 % in den Sommermonaten auf der Strecke MUC-ICN. Im Sommer 2012 wird 7/7 A346 geflogen nach 6/7 im Sommer 2011.
Es wird auch schon über eine Trennung von Seoul und Pusan nachgedacht. Aber ich glaube nicht schon im SFP 12.

FelixH
Beiträge: 628
Registriert: Mittwoch 25. August 2010, 20:21
Wohnort: Berlin

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon FelixH » Freitag 4. November 2011, 15:38

http://airlineroute.net/2011/11/04/om-s12-update1/
Da steht was von 2/7 Berlin (via Moskau) und 4/7 MUC.

Nexus 6
Beiträge: 507
Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 23:34
Wohnort: Berlin

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Nexus 6 » Freitag 4. November 2011, 16:45

FelixH hat geschrieben:http://airlineroute.net/2011/11/04/om-s12-update1/
Da steht was von 2/7 Berlin (via Moskau) und 4/7 MUC.

Dann ist der "Anfütterungsversuch" aus MUC nicht so ganz gelungen. Mal sehen, ob die im WFP 2012/2013 nicht wieder komplett in BER sind.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
Khublai
Beiträge: 91
Registriert: Sonntag 22. Mai 2011, 17:11

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Khublai » Freitag 4. November 2011, 17:51

Das deckt sich mit den Meldungen aus UB, dort verbreitet die MIAT diese Meldung, wonach sie selbst nach München fliegen wird und eine andere nicht genannte mongolische Gesellschaft sollte den Auftrag erhalten Berlin zweimal pro Woche zu bedienen. Dumm nur, dass sowohl die Eznis http://eznis.mn/ , als auch die Aeromongolia http://www.aeromongolia.mn/ keine Flugzeuge haben, die die Strecke bewältigen können. Bei der Eznis wären es Avro RJ 85 und bei der Aeromongolia gar nur Fokker 50.

Carmelo
Beiträge: 2015
Registriert: Freitag 21. Mai 2004, 18:07
Wohnort: Tallinn

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Carmelo » Samstag 5. November 2011, 00:54

Letztes Jahr lag der O&D Verkehr in die Mongolei aus Deutschland bei 18.000 Passagieren...um mal Zahlen ins Spiel zu bringen.


Hab das hier noch gefunden:

Für eine Fluggesellschaft wie die MIAT und deren potentielle Kunden ist doch völlig wurscht, ob da ein paar Interkontinentalflüge mehr oder weniger abgehen, was die MIAT braucht, sind billige Anbieter, die ein dichtes europäisches Netz bedienen, sie braucht zudem die Nähe zu den Stammfliegern, also Mongolen in Deutschland, Geschäftsleuten mit Kontakten in die Mongolei und die sitzen nun mal eher in Berlin und sie braucht mit ihren häufigen Wetter bedingten Verspätungen einen Flughafen, der da flexibel genug reagiert und keinen total überlasteten Airport für den die Exoten MIAT am Ende immer das fünfte Rad am Wagen ist.


Quelle: http://mongolei-blog.de/2011/10/21/die-kleine-miat-expansion/
BildBild

Benutzeravatar
Khublai
Beiträge: 91
Registriert: Sonntag 22. Mai 2011, 17:11

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Khublai » Samstag 5. November 2011, 09:47

Ziel aus MIAT Sicht sollte es aber endlich mal sein, an die Westeuropa Kunden zu kommen. Die werden heute fast auschließlich von der Aeroflot bedient und man soll es nicht glauben selbst Deutsche fliegen über Peking nach Ulaanbaatar, im vergangenen Sommer waren es so etwa noch 30 Prozent aller Touristen die aus Deutschland angereist sind. Das ist schon fast paradox, mindestens 5 Stunden länger unterwegs, Gepäck weg usw. Ein Grund war natürlich, dass der MIAT Flugplan für Berlin bis zum Mai noch ständig geändert wurde. Wenn die es nur etwas besser anstellen würden gäbe es im Juni, Juli, August und September kein Problem, da sind so um die 50 000 Touristen aus Westeuropa nach UB zu karren.

Benutzeravatar
Khublai
Beiträge: 91
Registriert: Sonntag 22. Mai 2011, 17:11

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Khublai » Mittwoch 9. November 2011, 18:32

Die Meldungen klingen immer irrer: http://biztravel.fvw.de/im-hochsommer-a ... 97043/4070
4/7 ab München und zusätzlich 4/7 ab Berlin im Sommer. Dazu Jekaterienburg als Zwischenlandung, das war mal der alte Notfallplan für die 737, bei einer 767 völlig überflüssig. :?:

barti
Beiträge: 260
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon barti » Mittwoch 9. November 2011, 19:28

Khublai hat geschrieben:Die Meldungen klingen immer irrer: http://biztravel.fvw.de/im-hochsommer-a ... 97043/4070
4/7 ab München und zusätzlich 4/7 ab Berlin im Sommer. Dazu Jekaterienburg als Zwischenlandung, das war mal der alte Notfallplan für die 737, bei einer 767 völlig überflüssig. :?:


4/7 ab MUC ist soweit bestätigt, jedoch nur für den Sommer, in BER solls weiter bei 2/7 bleiben, außer in den Sommerferien, wo tatsächlich wieder 4/7 wie dieses Jahr geplant ist, soweit mir das bis jetzt bekannt.

Die Zwischenlandung ist aber offiziell nur ein Tankstop, auch wenns die 763 nicht braucht, nur frage ich mich sowieso, wie die die Umläufe mit dem vorhandenen Gerät hinbkommen wollen? So ist der Stop in Jekatarienburg vielleicht nur dafür, dass doch der ein oder andere Flug mit einer 738 durchgeführt werden muss/kann. Aber die Mongolen sind ja immer für eine Überrraschung gut, wenn um ihre Routenplanung geht, vielleicht fällt ihnen ja doch noch kurzfristig ein, wieder nach FRA fliegen zu wollen, weil da irgend eine Oma von jemandem wohnt :wink:

Halt uns auf dem laufenden!

Grüße
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6297
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon beebopp » Mittwoch 9. November 2011, 21:36

Khublai hat geschrieben: Dazu Jekaterienburg als Zwischenlandung, das war mal der alte Notfallplan für die 737, bei einer 767 völlig überflüssig. :?:
Evtl. um eine Zeitreserve zu haben? Ist alles pünktlich, gut... braucht man irgendwo länger, auch gut... dann hat man eben einen Zeitpuffer, fliegt dennoch "durch".

Benutzeravatar
Khublai
Beiträge: 91
Registriert: Sonntag 22. Mai 2011, 17:11

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Khublai » Dienstag 15. November 2011, 22:37

Die JU 1012 war am 10.11. das erste mal in Tegel. Der Sommerflugplan, hier bei dem bekanntesten Ticketverkäufer in D http://www.mongolei.de/wildberry/miat/plan.htm , sieht jetzt so aus, 4/7 München und 2/7 Berlin. Schade, 6/7 Berlin hätte beser ausgesehen. Wenn die Tickets von Berlin im Sommer besser verkauft werden als von München, dann wird es vieleicht 2013 6/7 BER.

Benutzeravatar
Khublai
Beiträge: 91
Registriert: Sonntag 22. Mai 2011, 17:11

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Khublai » Dienstag 6. Dezember 2011, 19:08

Die Gerüchte werden immer verwirrter. Jetzt tauchen die ersten Meldungen von einer Airline auf, die womöglich ULN-SVO-BER übernimmt. Es ist eine Neugründung von MIAT und einer privaten Gruppe http://www.mongolianairlines.com/ Die wollen zwei A 319 einsetzen. So bekommt das Gerücht, dass MIAT mit B 767 München fliegen will und eine private Gesellschaft Berlin übernimmt ein Gesicht.

Proud of Freddie
Beiträge: 9818
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: WUP

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Proud of Freddie » Dienstag 6. Dezember 2011, 20:43

Das wär natürlich sehr interessant! Dennoch glaube ich nicht an einen vollständigen Rückzug von MIAT-dazu ist das Aufkommen ULN-Berlin zu groß.
Öfter mal was Neues!
Gruss bernte

Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6297
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon beebopp » Dienstag 6. Dezember 2011, 22:05

Proud of Freddie hat geschrieben:dazu ist das Aufkommen ULN-Berlin zu groß.
Reden wir einmal über konkrete Zahlen... wie hoch ist den die Auslastung der 76er (TXL-SVO / TXL-ULN) ?

Benutzeravatar
Khublai
Beiträge: 91
Registriert: Sonntag 22. Mai 2011, 17:11

Re: MIAT JU 1012

Beitragvon Khublai » Mittwoch 14. Dezember 2011, 21:56

Es scheint jetzt relativ sicher, am BER wird nur noch 2/7 der A 319 hier http://www.mongolianairlines.com/park auftauchen, in München wir die echte MIAT http://www.facebook.com/pages/MIAT/106530246038606 mit JU 1011 und JU 1012 bis zu 4/7 auf Passagiere hoffen.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Gerüchteküche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste