Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Ungesicherte Erkenntnisse bitte hier rein.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Proud of Freddie
Beiträge: 7498
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: z.Z. 12km SW MNL

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon Proud of Freddie » Dienstag 2. April 2013, 01:12

Ja, das sehe ich auch so. Hier zeigt sich wieder einmal, daß die "Rettung" der Air Berlin durch Etihad vor allem ein Wachstum nach Osten unmöglich macht. Natürlich verstehe ich, warum AB diesen "deal" eingehen mußte, aber langfristig ist es eine Sackgasse. Die stärkere American Airlines könnte verstärkt auf dem deutschen Markt agieren und so ebenfalls Kunden abziehen. Dann wäre auch das Wachstum nach Westen begrenzt und Oneworld könnte sich dazu durchringen, AB vor die Tür zu setzen. Ich glaube auch nicht, daß die Aüßerung der Ethihad bezüglich einer engeren Anbindung an Skyteam nur ein Versuchsballon war. Verlierer so oder so ist Air Berlin und der BER... Schade
Gruss Bernte

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


alex270
Beiträge: 814
Registriert: Donnerstag 11. August 2011, 14:21

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon alex270 » Dienstag 9. April 2013, 00:03

Die Verhandlungen zwischen Etihad und JAT Airways sollen kurz vor dem Abschluss stehen.
Es soll dann möglichst schnell ein CS-Abkommen auf der Strecke Berlin-Belgrad mit AB geben. Möglicherweise nimmt AB selbst Flüge nach Belgrad auf.
Quelle (ungarisch): http://www.airportal.hu/ap/viewtopic.ph ... iew=unread

Seljuk
Beiträge: 1373
Registriert: Montag 13. Februar 2006, 18:01

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon Seljuk » Dienstag 30. April 2013, 21:31

TAM streicht Rio-FRA und Rio-CDG, also Flüge zu nicht oneworld Hubs
http://airlineroute.net/2013/04/30/jj-gig-aug13/

Evtl. der Beginn einer Neuausrichtung mit Fokus auf oneworld Hubs.

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3679
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon spandauer » Mittwoch 1. Mai 2013, 16:28

Wohl aber unter anderem auch, weil die A330 ausgeflottet werden sollen und so nicht mehr genug Material zur Bedienung von FRA und CDG da wären. Ein anderer Grund dürfte mitunter aber in der Tat der Allianzwechsel sein.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9004
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon Berlinspotter » Donnerstag 2. Mai 2013, 15:14

Schon komisch TAM selbst hat in D am 30.4. nur rumgeschickt, dass 2 weitere 777 übernommen werden und zwischen Sao Paulo und Paris dann fliegen...

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9004
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon Berlinspotter » Donnerstag 2. Mai 2013, 16:48

Auf Nachfrage hat TAM soeben bestätigt. Man hat dies bislang nicht "proaktiv kommuniziert". Nur auf Nachfrage ... Ab 20.8. dann auch mit 777 zwischen Sao Paulo und Paris

A380
Beiträge: 233
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 20:31
Wohnort: Berlin-Tegel

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon A380 » Dienstag 12. August 2014, 21:17

Hi Leute,

da schon lange nichts mehr in diesem Thread gepostet worden ist, und ich die Diskussionen um mögliche neue Langstrecken EINIGERMAßEN :wink: vermisse, würde ich gerne mal wissen, wie sich unsere Chancen auf neue Langstrecken ausgeführt durch internationale One World Mitglieder möglicherweise verändert haben. Da war ja einiges im Gespräch (Cathay, Qantas, LATAM, AA..) und ich hoffe, dass vielleicht einige Leute aus in dieser Hinsicht besser informierten Kreisen etwas dazu wissen.
Ich kam überhaupt erst darauf, als ich mich gefragt hab, was WIR Spotter an Langstrecken durch den OWBeitritt Airberlins dazu gekriegt haben. Hängt das alles am BER oder..?

Benutzeravatar
Basti
Beiträge: 3886
Registriert: Sonntag 6. Juni 2010, 15:49
Wohnort: EDDB
Kontaktdaten:

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon Basti » Dienstag 12. August 2014, 21:23

Ich denke, dass wir durch den begrenzten Platz und die begrenzten Abfertigungsmöglichkeiten vor der BER-Eröffnung keine neuen Langstreckenairlines bekommen werden.

Sobald der BER mal auf hat (ja, wann auch immer das sein wird), könnte ich mir noch 2-3 asiatische Strecken (Vietnam, China und Japan) vorstellen, Qantas ebenfalls und vll. TAM mit A330-200.

olivernallaweg
Beiträge: 467
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon olivernallaweg » Dienstag 12. August 2014, 21:48

Ich denke auch das vor der Eröffnung von BER nicht viel kommen wird.

Neben China (Shanghai und Hong Kong) sowie Japan und Vietnam kann ich mir auch noch American mit einer Saisonverbindung wie in DUS jetzt Richtung USA bzw. Kanada noch gut vorstellen.

Auch Oman Air hat schon vermehrt Interesse an Berlin bekundet und erwartet Ende des Jahres die ersten neuen Flugzeuge (auch Langstreckenmaschinen). Vielleicht kommen sie ja doch noch. Wäre auf jeden Fall ein schöner Farbtupfer.

Falls AB noch an mehr Langstreckenflieger kommen kann, wird sicher auch ein Ausbau der Verbindungen Richtung Nordamerika kommen.

Ansonsten dürfte erstmal nicht viel mehr zu holen sein. Von den bestehenden Langstrecken könnte ich mir sicherlich vorstellen, dass:

- JFK durch AB auf double daily geht
- Hainan im Sommer mittelfristig auf täglich erhöht und dann statt A330-300 die etwas kleinere A330-200 einsetzt
- Qatar auf 10/7 oder sogar 14/7 erhöht, um ähnlich wie EY/AB mehr Umsteigemöglichkeiten anbietet
- Iraqi Airways die Flüge noch ausbaut und möglicherweise sogar Erbil und Bagdad getrennt bedient

Nachtrag:

- Qantas sehe ich nach der Kooperation und den eigenen momentanen Problemen eher nicht nach Berlin kommen.
- LATAM eher auch nicht, wenn dann sicher mit 787 obwohl eher Potential Richtung Brasilien (Rio, Sao Paulo) besteht als nach Chile

A380
Beiträge: 233
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 20:31
Wohnort: Berlin-Tegel

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon A380 » Dienstag 12. August 2014, 21:54

Das bedeutet, es sind durchaus neue Airlines in Berlin zu erwarten (evtl. auch nicht OW..?) liegt alles aber am BER?

Das beruhigt mich ehrlich gesagt, denn das Langstreckenangebot bisher ist ja auf Dauer etwas sehr mau. Wenn man sich mal uüberlegt, was da alles für Länder fehlen (Japan, Australien, fast komplett Afrika..) oder halt Städte wie Shanghai z.B.
Aber ich nehme mal an, dass reintheoretisch mit den neuen La ngstrecken auch neue Stecken bestehender Airlines (UA nach ORD, HU nach PVG...) einhergingen ohne dabei ZU spekulativ zu sein..

friedenauer91
Beiträge: 84
Registriert: Dienstag 30. Juli 2013, 11:26
Wohnort: Berlin

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon friedenauer91 » Mittwoch 13. August 2014, 00:55

Wieso sollte es mit dem BER plötzlich ein Langstreckenboom geben? Es fehlen dort ganz einfach die optimalen Abfertigungsbedingungen. Es gibt exakt 2!!! Fluggastbrücken für Großraumflieger. Da wird es mit dem Aktuellen Flugplan schon eng. z.b

Morgens:
AB 09.25 Miami
UA 09.35 nach New York
AB 10.00 nach Chicago

Mittags:
AB 13.00 New York
OM 15.30 Ulan Bator
QR 16.30 Doha (wenn Nachmittags)
AB 17.20 New York

Abends:
HU 19.30 Peking
AB 21.50 Abu Dhabi
QR 22.20 Doha (wenn Abends)

Die Flüge Finden zwar nicht alle jeden Tag statt aber es wird trotzdem von Anfang an sehr beengt sein.
Ich kann mir auch nicht Vorstellen das 5 Sterne Airlines wie HU und QR weiterhin bei erhöhten Gebühren auf den Vorfeld abgefertigt werden wollen. Geschweige dann wenn z.b TK, DE, LH oder BA mal mit größerem Gerät fliegen sollten.


Aber da dass ja hier die Gerüchteküche ist, möchte ich mal ein paar interessante Kandidaten nennen:
Norwegian: JFK, LAX, BKK, OAK, MCO
Air Asia X: KUL, BKK
United: IAD

Bei Air Berlin sehe ich maximal LAX, PHL, DFW und GIG.

friedenauer91
Beiträge: 84
Registriert: Dienstag 30. Juli 2013, 11:26
Wohnort: Berlin

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon friedenauer91 » Mittwoch 13. August 2014, 01:21

Ich sehe eher noch Potenzial auf den Mittel-Langstrecken. Um auch hier nochmal ein Paar Namen ins Rennen zu bringen.

Kuwait Airways(KWI), Saudia(JED, RUH), Gambia Bird/Germania(BJL), Air Astana(ALA, TSE), Azerbaijan Airlines(GYD), Iran Air/Mahan Air(IKA).

Thomas
Beiträge: 1068
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 23:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon Thomas » Mittwoch 13. August 2014, 05:48

friedenauer91 hat geschrieben:Wieso sollte es mit dem BER plötzlich ein Langstreckenboom geben? Es fehlen dort ganz einfach die optimalen Abfertigungsbedingungen. Es gibt exakt 2!!! Fluggastbrücken für Großraumflieger. Da wird es mit dem Aktuellen Flugplan schon eng. z.b


Es gibt 12 Positionen mit Fluggastbrücken die für A330, A340, 747 etc. geeignet sind ( 8 am Mainpier und 4 am Südpier ).

A380
Beiträge: 233
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 20:31
Wohnort: Berlin-Tegel

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon A380 » Mittwoch 13. August 2014, 08:10

Norwegian würde sowas machen? Von Berlin in die USA? Auf die wäre ich überhaupt nicht gekommen :D

Mal ein paar Kandidaten von mir gelistet aufgeschrieben:

HU → 7/7 A332 nach PEK
HU → ?/? A332 nach PVG
UA → 7/7 B763 nach EWR (dauerhaft)
UA → ?/? B763 nach IAD oder ORD
Vietnam → 2/7 B772 nach Hanoi
American ist meiner Meinung nach auch zu erwähnen, ohne mich auf ein bestimmtes Ziel festlegen zu wollen
Cathay Pacific → War das nicht schon so gut wie sicher dass die mit A350 BER-HGK machen?
AB noch nach DFW, YYZ, LAX/SFO und Südamerika
Dazu noch irgendwann sicherlich Emirates und wir haben ein ordentliches LangstreckenProgramm ;)
(Bitte nicht zu ernst nehmen)

Benutzeravatar
Basti
Beiträge: 3886
Registriert: Sonntag 6. Juni 2010, 15:49
Wohnort: EDDB
Kontaktdaten:

Re: Zukunft BBI-FRA-MUC-Oneworld-StarAlliance.

Beitragvon Basti » Mittwoch 13. August 2014, 12:37

In weiter Zukunft kann ich mir noch QR mit 788, Thai mit 772 und Kenya Airways mit 788 vorstellen, LTU und kurzzeitig auch AB flogen doch früher auch nach Mombasa (oder immer noch?), ASA bis vor einigen Jahren ebenfalls mit A313. Also Afrika hat meiner Meinung nach echtes Potenzial nach Berlin, jedoch nur auf touristischer Ebene und von daher nur 2/7 oder 3/7.

Gut vorstellen kann ich mir auch Air Canada 4/7 mit A333 nach Toronto und/oder Vancouver und schließlich auch American, sowie noch Delta nach Atlanta.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Gerüchteküche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste