Gerüchte Allgemein

Ungesicherte Erkenntnisse bitte hier rein.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

friedenauer91
Beiträge: 95
Registriert: Dienstag 30. Juli 2013, 11:26
Wohnort: Berlin

Gerüchte Allgemein

Beitragvon friedenauer91 » Samstag 4. Oktober 2014, 23:45

Die Swiss plant ihr Europanetz massiv auszubauen. Am Montag sollen ca. 30 neue Strecken bekanntgegeben werden, hauptsächlich ab Zürich aber auch einige ab Genf. Und bei Genf bin ich mir eigentlich ziemlich sicher das da auch Berlin dabei sein dürfte. Mittlerweile fliegt man von dort aus ja auch ein dutzend Metropolen in ganz Europa an, z.b BEG, DME, LIS, CPH, OSL, MAD usw.
Und da BER-GVA nur 10-14/7 von EZY geflogen wird dürfte da bestimmt noch was zu holen sein für Swiss. Was meint ihr dazu?

http://www.aerotelegraph.com/swiss-massiver-ausbau-streckennetz-europa-bis-zu-30-neue-destinationen

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3743
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon spandauer » Samstag 4. Oktober 2014, 23:52

Würde mich wundern. LH hat die Strecke zum 3. Juni 2012 mit 12/7 aufgenommen und recht schnell reduziert und vor nicht allzulanger Zeit wieder gänzlich eingestellt. Warum sollte der selbe Konzern innerhalb so kurzer Zeit noch mal probieren?

friedenauer91
Beiträge: 95
Registriert: Dienstag 30. Juli 2013, 11:26
Wohnort: Berlin

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon friedenauer91 » Sonntag 5. Oktober 2014, 00:41

Also LH hat im August 2012 ca. 8.000 Passagiere auf der Strecke befördert. Der A-319 bzw. A-320 war ja auch nicht so ganz das richtige Fluggerät und Swiss wird ja wahrscheinlich mit den Q400 von OS fliegen.

sadowa
Beiträge: 455
Registriert: Freitag 29. April 2005, 21:44
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon sadowa » Freitag 10. Oktober 2014, 18:59

friedenauer91 hat geschrieben:Also LH hat im August 2012 ca. 8.000 Passagiere auf der Strecke befördert. Der A-319 bzw. A-320 war ja auch nicht so ganz das richtige Fluggerät und Swiss wird ja wahrscheinlich mit den Q400 von OS fliegen.


Die A-320 Familie war vieleicht zu groß, die Q400 könnte dann doch zu knapp sein- dazwischen gibts die AVRO 100 respektive CS 300 ...

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9108
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Berlinspotter » Samstag 11. Oktober 2014, 12:35

Man will wohl als Zwischenlösung auf E-190 opb Helvetic zurückgreifen.

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7505
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon modern air » Samstag 25. April 2015, 23:59

beebopp hat geschrieben:Transaero B744 am 4.5. in Tegel, 21 - 22:30h.


Hat jemand ne Ahnung warum der Transaero-Jumbo in Tegel einschwebt?!?
Irgendein Sportereignis oder Delegation anläßlich der Feier zum Jubiläum des 70jährigen Sieg über Hitler-Deutschland? Allerdings ist der Termin am 8.Mai.

barti
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon barti » Mittwoch 24. Juni 2015, 20:02

Anlässlich der Begrüßung des 7 Millionsten Fluggastes durch FR in Bremen, äußerte Kenny Jacobs von FR, dass man wahrscheinlich BRE-SXF wieder ab 2016 in den Flugplan von FR aufnehmen könnte.
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

barti
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon barti » Donnerstag 9. Juli 2015, 18:29

Bei Airliners.de im AB Thread gefunden:

AB soll angeblich in den nächsten Wochen einen 15. A330 erhalten, Quelle ist das englischsprachige Wiki, unter "current Fleet" ist ein Zugang im Juli 2015 eingetragen.
Weis da jemand genaueres?

https://en.wikipedia.org/wiki/Air_Berlin#Current_fleet
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

Spotterlempio
Beiträge: 7416
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Spotterlempio » Mittwoch 26. August 2015, 12:38

Gestern kursierte kurz das Gerücht, das die AN26 von Air Rose (in LEJ stationiert) heute nach SXF kommen sollte.
Ist da was dran oder nur eine Ente ?
Wäre schön, falls was dran ist, das man nicht wieder ein Staatsgeheimnis daraus macht und vielleicht eine Info anbietet.

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9108
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Berlinspotter » Sonntag 30. August 2015, 16:04

War wohl eine Ente.

friedenauer91
Beiträge: 95
Registriert: Dienstag 30. Juli 2013, 11:26
Wohnort: Berlin

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon friedenauer91 » Donnerstag 10. September 2015, 12:49

Warum gelingt es der Flughafengesellschaft nicht neue Langstrecken nach Berlin zu holen?

Air Canada Rouge hat gestern angekündigt von Toronto nach GLA, BUD, PRG und WAW zu fliegen, warum kommen dien nicht nach BER oder auch nach HAM? Gibt es bestimmte gründe dafür?

Ikarus
Beiträge: 927
Registriert: Donnerstag 11. November 2010, 12:43

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Ikarus » Donnerstag 10. September 2015, 14:04

^ Das würde dem Interesse zu wider laufen, die Passagiere aus Hamburg und Berlin über die Drehkreuze in FRA und MUC zu leiten.

Oder anders ausgedrückt, die Flieger von AC und LH mit kanadischen Destinationen füllen sich nicht unerheblich in FRA und MUC mit Paxen aus Berlin und Hamburg, besonders im Bezug zu M&M Optimierern, FTLs, HONs und SENatoren. Denen kann man nicht einfach ein Rouge Direktflug vor die Nase setzen und erwarten, dass sie den Umweg über den Hub machen. Und auch was die Gelegenheitsflieger angeht, würde man mit einem Direktflug kaum neue Paxe generieren, eher wohl die Ströme weg vom Hub lenken. Das macht unternehmerisch wenig Sinn. Die Gewinne teilen sich UA, AC und LH ja ohnedies transatlantisch.

BUD, PRG, WAW und GLA sind hier wohl eher interessant, unternehmerisch gesehen. Etwas paradox, da es in Berlin wahrscheinlich mehr P&P Paxe gäbe. Aber die, vor allem diejenigen die lukrativ sind, hat man eh schon als Kunden.

olivernallaweg
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon olivernallaweg » Donnerstag 10. September 2015, 17:10

Erstens das was Ikarus schon genannt hat, obwohl Rouge doch eher das kanadische Pendant zu Lufthansas Eurowings-Strategie ist. Ziele anzufliegen, die für die Muttergesellschaft nicht ertragsreich genug sind, da man eher der "Ferienflieger" in der Gruppe ist mit z.B. geringerem Sitzabstand.

Zweitens dürfte an Langstrecken in Berlin bis zur Eröffnung des BER nicht viel zu erwarten sein, denn es bleibt bei der allbekannten Ausgangslage. Tegel arbeitet oberhalb seiner Kapazitätsgrenze (auch was Slots zu vernünftigen Zeiten angeht) und nach Schönefeld möchte keine Fluggesellschaft, die nicht nur auf P2P aus ist. Es ist halt schwer in Tegel noch vernünftige Slots zu bekommen und wenn man sie bekommen hat, sind die Bedingungen auch nicht gerade die Besten derzeit. Da wartet man halt bis zur Eröffnung des BER und fliegt dann eher andere Ziele in Europa an.

Nordberlin
Beiträge: 311
Registriert: Donnerstag 4. November 2010, 16:00
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Nordberlin » Donnerstag 10. September 2015, 23:18

olivernallaweg hat geschrieben:...
Zweitens dürfte an Langstrecken in Berlin bis zur Eröffnung des BER nicht viel zu erwarten sein, denn es bleibt bei der allbekannten Ausgangslage. Tegel arbeitet oberhalb seiner Kapazitätsgrenze (auch was Slots zu vernünftigen Zeiten angeht) und nach Schönefeld möchte keine Fluggesellschaft, die nicht nur auf P2P aus ist. Es ist halt schwer in Tegel noch vernünftige Slots zu bekommen und wenn man sie bekommen hat, sind die Bedingungen auch nicht gerade die Besten derzeit. Da wartet man halt bis zur Eröffnung des BER und fliegt dann eher andere Ziele in Europa an.

Deine Argumente überzeugen mich nicht. Wenn sich eine Strecke wirtschaftlich lohnt, dann würde Sie auch in TXL oder SXF unter den jetzigen Bedingungen angeboten werden. Auf BER zu warten und dann auf die Eröffnung zahlreicher neuer Langstrecken zu hoffen, wird nicht passieren. Wenn die Kanadier wg. LH nicht anbieten und eine entsprechende Nachfrage da ist, würde jemand anders die Route anbieten (z.B. Norwegian, Air Berlin). In DUS sind die Slots auch knapp und trotzdem wurden zuletzt NRT und HKG aufgenommen, weil die Markt dafür da ist bzw. entwickelt wird.
Ich lasse mich gerne 2017 überraschen, glaube jedoch nicht an neue Langstrecken jenseits von Leisure-Verkehr mit 2/7. Berlin steht in Dt. leider diesbezüglich auch weit hinter DUS. Nachdem AB MIA und LAX aufgab, hätte man DL nach ATL erwarten können, kam aber nicht.
Die starken Lowcoster sowie Ethiad sind das Grab für ein Langstreckenkreuz in BER, zumal der Beitritt zu Oneworld ja auch die Erwartung in dieser Hinsicht nicht erfüllte. Das Argument der kürzeren Flugzeiten von Berlin nach Asien gegenüber westeuropäischen Hubs sticht scheinbar auch nicht, sonst wäre Cathay anstelle DUS nach TXL gekommen. Es gibt hierfür ja auch HEL mit zahlreichen Finnair-Routen gen Ost und selbst VIE-PVG kommt 2016. Wo soll BER die Kunden hernehmen, die anderen Netzwerkcarrier grasen Europa schon mehrfach ab, gar nicht von TK zu reden.. Ohne eine wirtschaftlich gesundete AB (ohne Ethiad-Fesseln), zahlungskräfige Kundschaft und viel politisch/wirtschaftlichen Unterstützung aus der Region werden wir noch lange im Langstreckensumpf dümpeln. An Bayern und MUC kann man nachvollziehen, wie ein jetzt erfolgreicher Airport über Jahre aufgepäppelt wurde und wie die 3. SLB politisch unterstützt wird. Dem Gegenwind aus Brandenburg zu Flugzeiten am BER und dem Ausschluss der 3. SLB müssen nachvollziehbare Argumente entgegengestellt werden.

olivernallaweg
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon olivernallaweg » Freitag 11. September 2015, 00:20

Ob dich diese Fakten überzeugen oder nicht ist eigentlich relativ unerheblich. Und ich habe nicht nur die Slots angesprochen, sondern auch die allgemeine Situation in Tegel.

- Auch aufgrund der Frequenzerhöhungen oder größerer Flugzeuge der heutigen Langstrecken (QR auf A330, HU bald 7/7, TK dauerhaft mit A330, UA mit 767-400 + AB) wird es schwieriger noch weitere Großraumjets unterzubringen. Und gerade wenn die Fluggesellschaften dann Jetways bevorzugen wird es noch schwieriger. Hinzu kommt auch dass ein Großraumjet meist 2 normale Parkpositionen (A320/B737) belegt und so die Platznot noch verschärft.

- Die Warteräume sind größtenteils viel zu klein für 300 Menschen. Das Konzept Tegels mit seinen extrem kurzen Wegen und Sicherheitskontrollen direkt vor den Gates war für Kurz- und Mittelstrecken ausgelegt, aber keinesfalls für Großraumjets. Es wurden zwar z.B. an Gate A1 die Warteräume vergrößert/zusammengelegt, nur ist dieses Gate meist schon belegt.

- Auf den meisten Parkpositionen kann kein Großraumjet stehen, da die Position dafür nicht ausgelegt ist und somit der Taxiway hinter dem Flugzeug blockiert ist.

In Düsseldorf sind zwar zu den Peak-Zeiten kaum Slots zu erhalten, aber Terminalseitig und gerade auf dem Vorfeld sieht es dort ganz anders aus. Tegel besitzt rund 50 Abstellpositionen und Düsseldorf im Gegensatz dazu 107 (laut Wikipedia). Schon alleine dadurch ist es sehr viel einfacher einen weiteren Widebody aufzunehmen als in Tegel.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Gerüchteküche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast