Gerüchte Allgemein

Ungesicherte Erkenntnisse bitte hier rein.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

olivernallaweg
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon olivernallaweg » Sonntag 2. September 2018, 20:42

Wenn das Gerücht stimmen sollte, und Air China Flüge von Shanghai aus aufnehmen sollte, dann hätte man auch den Wegfall der Langstrecken nach der Air Berlin Insolvenz mehr als weg machen können.

Asien:
+Singapur
+Shanghai

Nordamerika:
-Los Angeles
-Chicago
-San Francisco

+Boston
+Philadelphia

dafür aber mehr Flüge nach New York und Toronto ;)

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3743
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon spandauer » Sonntag 2. September 2018, 21:00

olivernallaweg hat geschrieben:Wenn das Gerücht stimmen sollte, und Air China Flüge von Shanghai aus aufnehmen sollte,

Nicht so schnell, es wurde lediglich gesagt, dass es das Gerücht gibt, Air China sei in DUS unzufrieden. Daraus resultierend würde durch eine Einstellung der Strecke entweder eine Erhöhung von TXL-PEK oder eine Aufnahme von TXL-PVG möglich sein. Dass Air China TXL-PVG fliegen will, hat hier niemand geschrieben ;)

Potsdamer
Beiträge: 280
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Potsdamer » Donnerstag 6. September 2018, 07:13

Gibt es denn für das Gerücht irgendeine belastbare Quelle?
Halb Düsseldorf wurde dadurch schon aufgeschreckt ;-)

Zitat von airliners.de.

Code: Alles auswählen

Daher ist meine Vermutung, dass Herr Spohr die high yield Standorte größtenteils für den LH Konzern beanspruchen möchte und [u]das Loch Berlin freigibt für diverse externe Airlines.[/u]

barti
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon barti » Donnerstag 6. September 2018, 12:04

Potsdamer hat geschrieben:Gibt es denn für das Gerücht irgendeine belastbare Quelle?
Halb Düsseldorf wurde dadurch schon aufgeschreckt ;-)

Zitat von airliners.de.

Code: Alles auswählen

Daher ist meine Vermutung, dass Herr Spohr die high yield Standorte größtenteils für den LH Konzern beanspruchen möchte und [u]das Loch Berlin freigibt für diverse externe Airlines.[/u]


Da das Gerücht ja auf mich zurück geht, ich habe das auch nur von einem Düsseldorfer Fan übernommen, der am Airport arbeitet.
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


LaPlanche
Beiträge: 462
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 15:56
Wohnort: TXL/MUC/EDI

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon LaPlanche » Donnerstag 6. September 2018, 17:31

barti hat geschrieben:
Potsdamer hat geschrieben:Gibt es denn für das Gerücht irgendeine belastbare Quelle?
Halb Düsseldorf wurde dadurch schon aufgeschreckt ;-)

Zitat von airliners.de.

Code: Alles auswählen

Daher ist meine Vermutung, dass Herr Spohr die high yield Standorte größtenteils für den LH Konzern beanspruchen möchte und [u]das Loch Berlin freigibt für diverse externe Airlines.[/u]


Da das Gerücht ja auf mich zurück geht, ich habe das auch nur von einem Düsseldorfer Fan übernommen, der am Airport arbeitet.


Ich finde das ist doch mehr als offensichtlich. Im „Bieterkampf“ um airberlin haben sich U2 und LH/EW die Standorte aufgeteilt. LH/EW hat TXL geopfert um DUS zu bekommen. U2 hat TXL bekommen. LH/EW zieht sich aus TXL zurück und U2 hält sich von DUS fern. Bis auf ein paar wenige Verbindungen, damit das nicht so offensichtlich ist.
Bild

barti
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon barti » Montag 10. September 2018, 16:37

Habe mal Kontakt mit den FBB aufgenommen bezüglich weiterer Langstrecken, insbesondere zur BER-Eröffnung. Leider lassen die sich grundsätzlich nicht in die Karten blicken mit welcher Anzahl an Strecken da zu rechnen wäre. Es gab nur eine Blabla Antwort, in der immerhin aber von vielen Airlines die Rede war mit den man in Verhandlung stehe. Wie viele viele auch immer sein mögen, scheint sich hinter den Kulissen doch einiges diesbezüglich zu tun. Ich galube von weiteren Anfragen in der Richtung kann man daher absehen.
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

olivernallaweg
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon olivernallaweg » Montag 10. September 2018, 20:15

Die Regierung von Kenia ist gerade in Verhandlungen mit Ryanair und Easyjet für Flüge von Kenia nach England. Vielleicht ergeben sich dadurch ja Flüge von Berlin, da Berlin die größte Basis in Kontinentaleuropa ist von Easyjet ist. Nur die Reichweite könnte ein Problem werden.

Gleichzeitig will auch Kenya Airways in den nächsten Jahren 20 neue Ziele aufnehmen. Deutschland und Berlin könnte als einer der wichtigsten Quellmärkte des Tourismus in Kenia durchaus auf der Liste stehen.

barti
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon barti » Montag 10. September 2018, 20:32

olivernallaweg hat geschrieben:Gleichzeitig will auch Kenya Airways in den nächsten Jahren 20 neue Ziele aufnehmen. Deutschland und Berlin könnte als einer der wichtigsten Quellmärkte des Tourismus in Kenia durchaus auf der Liste stehen.


Mir war so, das Kenia Airways mal kundgetan hat eventuell eine Verbindung BER - Nairobi aufzunehmen. Das liegt aber schon längere Zeit zurück und ich weis nur nicht mehr wo das noch stand, dafür ist es schon zu lange her.
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

JRO-International
Beiträge: 951
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 12:50

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon JRO-International » Montag 10. September 2018, 20:46

Kenne die Quelle auch nicht mehr, aber das war definitiv so. Die hatten eine ziemlich differenzierte Tabelle, ab welchem Jahr sie mit welchem Typ welche Städte anfliegen wollten.
Wenn ich mich recht erinnere, kamen zwischendurch dann allerdings wieder generelle Umplanungen auf....aber viele Planungen haben eh nur eine Halbwertszeit von einem guten Jahr...vielleicht kommen die zwischenzeitlich verworfenen Absichten nun ja doch wieder aufs Tableau.
„Regelmäßiges Versagen ist auch eine Form von Zuverlässigkeit"

barti
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon barti » Sonntag 16. September 2018, 17:25

In 2019 sollen die Luftverkehrsrechte zwischen Deutschland und China neu verhandelt werden.

Hoffentlich führen diese zu einer erheblichen Ausweitung der erlaubten wöchentlichen Abflüge, damit Hainan pünktilich zur BER-Eröffnung Berlin - Peking auf täglich erhöhen und Berlin - Shanghei aufnehmen kann. Außerdem stehen ja wohl seitens der Chinesen auch noch Shenzen und Guangzho auf dem Plan, vielleicht sind diese Routen ja dann auch möglich, lassen wir uns überraschen.
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3743
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon spandauer » Montag 17. September 2018, 21:23

Es ist erst ein mal ein positives Zeichen, dass überhaupt Neuverhandlungen stattfinden werden. Ginge es nach der Lufthansa bzw. dem JV mit Air China, wäre eine Ausweitung bzw. Neuverhandlung von Verkehrsrechten gar nicht notwendig. Lufthansa hat mit der aktuellen Gesetzeslage noch freie Frequenzen nach China übrig und Air China sichert sich durch das JV mit Lufthansa ihren Teil des Kuchens jeder zusätzlichen LH-Frequenz. Aus deren Sicht wären zusätzliche Frequenzen, die insbesondere andere chinesische Airlines nutzen würden, nur lästige Konkurrenz. Daher logisch, dass sich LH bisher im Verkehrsministerium scheinbar erfolgreich gegen eine Ausweitung gestemmt hat. Bis jetzt. Der Druck aus der Wirtschaft, wie man hört, dass fehlende Flugverbindungen vor allem ab STR, BER und HAM aufgrund mangelnder Verkehrsrechte langsam negative finanzielle Folgen für lokale Firmen (auch auf chinesicher Seite) haben, hat eine kritische Schwelle erreicht. Folglich nun die Neuverhandlungen.

Ich bin sehr gespannt, wie sehr die LH es schafft, die Sache zu sabotieren. Sollte es zu großzügigen Ausweitungen der Verkehrsrechte kommen, sehe ich ab Berlin mittelfristig mindestens 6 Ziele in China auf dem Flugplan, inklusive Hong Kong. Insbesondere der Fakt, dass Berlin eine Flugstunde näher liegt als MUC und FRA könnte irgendwann, wenn die Kerosinpreise weiter steigen, ein nicht zu unterschätzender Faktor werden.

cityshuttle
Beiträge: 33
Registriert: Dienstag 11. November 2014, 19:15

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon cityshuttle » Dienstag 18. September 2018, 15:55

Sofern es zu einer Ausweitung der Verkehrsrechte kommt, wäre ein Engagement von CA / CZ / MU ab BER zu erwarten ... immerhin wäre man ja ohne Allianz-Anschluss in BER ?

Oder wäre es realistischer, dass sich HU intensiv um zusätzliche Strecken ab BER bemüht ... und dann ggf als Partner von "worldwide by EasyJet" neben PEK noch 1, 2, 3 Ziele in China ansteuert und sich ein bisschen von EZY feedern lässt ?

Aufgrund der geltenden ,one route - one airline' Regelung seitens der chinesischen Regierung, hätte jede neue Strecke nach China erstmal eine Monopolstellung.

Proud of Freddie
Beiträge: 8725
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Proud of Freddie » Dienstag 18. September 2018, 17:23

BER könnte sinnvollerweise BRU als Europa-Hub der HNA-Gruppe ersetzen, aber mal kieken, was die Verhandlungen bringen und ich hoffe, dass innerhalb der Bundesregierung die „Nicht-Bayern-Fraktion“ Söder und der MUC-/LH-Lobby einen ernsthaften Gegenpol entgegensetzen.

Proud of Freddie
Beiträge: 8725
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Proud of Freddie » Mittwoch 19. September 2018, 20:03

Im Tagesspiegel von morgen(20.9.) wird die fehlende Anbindung Berlins auf Langstrecken auf Seite 16 thematisiert, inklusive Verkehrszahlen auf bestimmten Strecken. Sehr informativ.
(Daneben auch ein Artikel über Small Planet Deutschland).

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3743
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon spandauer » Mittwoch 19. September 2018, 20:28

Ich bin mal so frei und verlinke.

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ ... 87666.html

Hier steht nun allerdings, dass das Verkehrsministerium keinen Anlass für Neuverhandlungen von Verkehrsrechten sieht. Das steht nun etwas im Kontrast zur Aussage, 2019 würde es Neuverhandlungen zumindest mit China geben.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Gerüchteküche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste