Berliner Flughäfen subventionieren neue Interkontinentalstrecken mit bis 100%!

Neue Airlines in Berlin. Routenaufstockungen u.ä.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7505
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Berliner Flughäfen subventionieren neue Interkontinentalstrecken mit bis 100%!

Beitragvon modern air » Freitag 6. April 2018, 14:58


Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


olivernallaweg
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Berliner Flughäfen subventionieren neue Interkontinentalstrecken mit bis 100%!

Beitragvon olivernallaweg » Freitag 6. April 2018, 15:17

Genau das was ich zuletzt gefordert habe anstatt der Heilorgien in den Zeitungen. ;)

Obwohl man sagen muss dass der Artikel auch hätte besser geschrieben werden können. Es wird suggieriert, dass es in Berlin keine Geschäftsreisenden gäbe weil der BER noch nicht eröffnet hat. Die Flüge nach Singapore für SQ selbst nicht ertragsreich gewesen seien und man deshalb eingestellt hat und nun die Billigtochter kommt, obwohl Singapore Airlines vor wievielen Jahrzehnten das letzte Mal Berlin angeflogen hat?

Und die Fluglärmkomission wurde nicht angehört? Wofür denn? Weil am Ende ein Langstreckenflieger landet anstatt eines kleineren A320?


Die neue Gebührenordnung ist positiv zu sehen und ich hoffe dass dies ein Paar neue Strecken ermöglicht.

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7505
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Berliner Flughäfen subventionieren neue Interkontinentalstrecken mit bis 100%!

Beitragvon modern air » Freitag 6. April 2018, 16:54

Geschäftsreisende gibt es mehr als genug, nur die interkontinental anreisen tun das via die Hubs London, Paris, Zürich, Amsterdam und natürlich vielfach über Frankfurt und München.

Andererseits ist das Urteil der internationalen Reisenden über Berlin-Tegel verheerend, die Kritiken sind ausnahmslos katastrophal. In den Gates im Sechseck zu Warten ist speziell bei den bei USA-Flügen erforderliches rechtzeitiges Checkin und anschließende Wartezeit eine Zumutung, meist gibt es nicht ausreichend Sitzplätze. Es ist sehr beengt, es gibt nur sehr wenige Toiletten und eine kleine Snackbar. Noch schlimmer habe ich es vor wenigen Wochen die östliche Hälfte des Terminals C empfunden, hier gibt es noch weniger Sitzplätze und wenn man Pech hat, eine Snackbar die nicht besetzt ist. Den „Blechpalast-Charme“ sieht man dem Terminal an jeder Ecke an, ähnlich Warteräume kennt man von primitiven Charterflughäfen am Mittelmeer in den 80er Jahren, eben auf das allernötigste beschränkt. Wer als weitgereister Geschäftsmann seinen Interkontinentalflug in jenem östlichen Teil von Terminal C antreten muss, nicht wenige Widebodies werden dort abgefertigt, der ist heilfroh dann an Bord zu sein. Mit den modernen internationalen Großflughäfen und deren Terminals hat Tegel absolut nichts gemein.

Vielleicht ist das schlechte Image von Tegel nicht unwahrscheinlich die Furcht der potentiellen Airlines das diese sich hinterher herbe Kritik gefallen lassen müssen. Unter diesen Umständen könnte man die neue Gebührenordnung auch als Schmerzensgeld betrachten um potenzielle Airlines milde zu stimmen...

olivernallaweg
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Berliner Flughäfen subventionieren neue Interkontinentalstrecken mit bis 100%!

Beitragvon olivernallaweg » Freitag 6. April 2018, 17:21

Auf jeden Fall sind die Zustände sowohl in Tegel als auch in Schönefeld für alles größer als A320 katastrophal und nicht dafür ausgelegt. Aber ich wollte nur ansprechen das die Aussage, dass es keine Geschäftsreisenden gäbe, einfach verkehrt ist. Nicht umsonst fliegt die Lufthansa öfter nach Frankfurt als es die Bahn tut.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7505
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Berliner Flughäfen subventionieren neue Interkontinentalstrecken mit bis 100%!

Beitragvon modern air » Freitag 6. April 2018, 18:09

Besonders ärgerlich ist der Zustand der Ankunftsbereiche im Sechseck, hier drängen sich auf kleinstem Raum dann über 200 Menschen an einen kurzen Gepäckförderband. In dem winzigen Ankunftsgate gibt es ebenso nur winzige Toiletten, besonders die Damen brauchen eine robuste Blase, um die lange Wartezeit zu überstehen.
Hier tut sich die eigentlich positive Eigenschaft, Tegel als Flughafen der kürzestmöglichen Wege als Nachteil erweisen. Wo man auf großen Flughäfen zwischen zehn und fünfzehn Minuten vom Flugsteig bis zur Gepäckbandhalle zu Fuß unterwegs ist, steht man in Tegel in einer Minute davor, was selbst bei schnellstmöglicher Gepäck-Entladezeit eine Wartezeit von 10-20 Minuten ergibt.

Vierstrahler
Beiträge: 45
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 13:19
Wohnort: Berlin-Wilmersdorf

Re: Berliner Flughäfen subventionieren neue Interkontinentalstrecken mit bis 100%!

Beitragvon Vierstrahler » Mittwoch 22. August 2018, 09:35

olivernallaweg hat geschrieben:Die Flüge nach Singapore für SQ selbst nicht ertragsreich gewesen seien und man deshalb eingestellt hat und nun die Billigtochter kommt, obwohl Singapore Airlines vor wievielen Jahrzehnten das letzte Mal Berlin angeflogen hat?


Berliner Zeitung hat geschrieben:Singapore Airlines hatte die Route selbst bedient, sie aber bald wieder eingestellt.


SQ flog von September 1990 bis zum 25.März 1999 nach Schönefeld. Tegel haben sie nach meiner Kenntnis nie bedient. Außerdem war die Strecke (zumindest zeitweise) eine Verlängerung des ZRH-Fluges.

Berliner Zeitung hat geschrieben:Doch große Luftfahrtunternehmen zeigen wenig Lust, hier Nonstopverbindungen anzubieten.


Na ja, manche schon.

https://www.aerotelegraph.com/emirates- ... -stuttgart

Klar ist aber auch, TXL und SXF arbeiten an der Kapazitätsgrenze und beide sind für Widebodies im Grunde nicht geeignet.

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9108
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Berliner Flughäfen subventionieren neue Interkontinentalstrecken mit bis 100%!

Beitragvon Berlinspotter » Donnerstag 30. August 2018, 11:15

Ich glaube die SQ-Flüge nach SXF gingen damals immer über Zürich...

Naja, dass EK nach Berlin will ist ja nichts neues - aber die VAE hat sämtliche Verkehrsrechte nach Deutschland ausgeschöpft. Hier müsste zunächst auf staatlicher Ebene ein neues bilaterales Luftverkehrsabkommen ausgehandelt werden, worauf D (LH?) offenbar seit Jahren kein Interesse hat.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Flugplanung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste