Happy Birthday Flugzeug 152 - Erstflug vor 60 Jahren

Fotos und Berichte von den vier Berliner Airports aus vergangenen Zeiten

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7540
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Happy Birthday Flugzeug 152 - Erstflug vor 60 Jahren

Beitragvon modern air » Dienstag 4. Dezember 2018, 10:21

Am 04.12.1958 hob das erste deutsche Jetstrahlpassagierflugzeug Typ 152 zum Erstflug in Dresden-Klotzsche ab.

Bis zum Sonntag kann man den Rumpf täglich im Flughafen Dresden besichtigen.

Bild
Der häufig verwendete Name „Baade-152“ stammt von der Tatsache, das die Elbeflugzeugwerke kein eigenen Markennamen hatten, getreu der Namensgeber der Flugzeugkontrukteure z.B. Douglas, benannte man die 152 nach ihrem Konstrukteur Brunolf Baade

Bild
Zu besonderen Anlässen kann man den Rumpf im Untergeschoss des Flughafen Dresden, der ehemaligen Flugzeug- und Produktionshalle der Elbeflugzeugwerke besichtigen

Bild
Am 1.Mai 1959, auf der Parade zum Tag der Arbeit, tragen Mitarbeiter der Elbe-Flugzeugwerke ein Modell der 152 über die Berliner Stalinallee

Bild

Alle Cockpitinstrumente wurden nachträglich aus alten Beständen der Werkstätten der Elbeflugzeugwerke eingebaut, ursprünglich war der Rumpf komplett leer. Es fehlen natürlich Innenverkleidungen und noch mehr Cockpitinstrumente, aber woher nehmen, wenn nicht aufwendig nachbauen? Bitte denkt dran, das nach dem Absturz der 152 das Bauprogramm des ersten Jetstrahlflugzeuges aus wirtschaftlichen Gründen und Druck des großen „Bruders“ Sowjetunion ersatzlos eingestellt wurde. Die bereits produzierten Flugzeuge der 152 verschlangen erhebliche Resourcen und Materialien und kosteten vergleichsweise enorme Summen Mark der DDR. Die DDR konnte sich ihren Flugzeugbau nicht leisten, der Absturz während der Leipziger Messe war der Sargnagel der Flugzeugproduktion.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild Bild

Der Arbeitsplatz der Bordingenieurs Und die Bordtiolette

Bild

Steht bei mir auf'm Schrank, ein Holz-Steckmodell der 152, von der VEB Holzbaukastenfabrik in Blumenau, Sachsen.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Zurück zu „Historisches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast