Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Neue Airlines in Berlin. Routenaufstockungen u.ä.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Proud of Freddie
Beiträge: 9012
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon Proud of Freddie » Montag 20. November 2017, 07:33

Vom 15.-18./19.6.2019 soll in Schönhagen eine „Armada“ historischer Luftbrückenflugzeuge im Rahmen eines Rundfluges zum Gedenken an den Beginn der Luftbrücke 70 Jahre nach deren Beginn Station machen.
Quelle Tagesspiegel Seite 9 von heute.

Mein Kommentar: Warum ist es nicht möglich, für 3 oder 4 Tage den Flughafen Tempelhof für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen? Oder zumindest Tegel-Nord.
Nichts gegen Schönhagen, aber historisch ohne Bezug.
Zuletzt geändert von Proud of Freddie am Dienstag 21. November 2017, 14:30, insgesamt 1-mal geändert.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
Basti
Beiträge: 4033
Registriert: Sonntag 6. Juni 2010, 15:49
Wohnort: EDDB
Kontaktdaten:

Re: Luftbrückengedenken 2018 Schönhagen

Beitragvon Basti » Montag 20. November 2017, 09:14

Proud of Freddie hat geschrieben:[...]Warum ist es nicht möglich, für 3 oder 4 Tage den Flughafen Tempelhof für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen? Oder zumindest Tegel-Nord.
Nichts gegen Schönhagen, aber historisch ohne Bezug.


Weil Tempelhof überhaupt nicht mehr den gültigen Auflagen für einen Flughafen mit Flugbetrieb entspricht, was z.B. das Thema Sicherheit oder auch Zustand der Pisten/Rollwege an geht, dann gibt es eine bestimmte Luftraumordnung, die man auch nicht mal eben so einfach verändern kann und THF da wieder kurzfristig einzubauen, dürfte zu aufwendig sein. Außerdem gibt es bestimmt wieder Anwohner, die sich dann beschweren würden und auch dort müsste man Lösungen (Entschädigungszahlungen, wer zahlt sie?) finden.

Insgesamt also ein guter Gedanke, der aber leider nicht realistisch ist. Eher würde ich Gatow für die Abwicklung der historischen Flüge sehen, da dort auch letzter Monate noch die Transall gelandet ist, der Pistenzustand also mindestens ausreichend sein dürfte.

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3753
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Luftbrückengedenken 2018 Schönhagen

Beitragvon spandauer » Montag 20. November 2017, 09:19

Falscher Thread. Bitte verschieben.

Proud of Freddie
Beiträge: 9012
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon Proud of Freddie » Montag 20. November 2017, 10:16

Hab‘ auch überlegt, aber zunächst ging es mir um die Flugplanung.
Kurze Bemerkung für Basti. Mit einer guten Planung hätte man eine Sondernutzung für einen Teil des Geländes einrichten können. Genau so wird es auch in Gatow jedesmal gemacht. Das Tempelhofer Feld ist noch umzäunt. Der Zustand der runway dürfte wahrscheinlich mit kleineren Ausbesserung für diese Gewichtsklasse ausreichen, aber ein Luftbrückengedenken auf einem GST-Platz?
Soll keine politische Wertung sein, aber eine historische Einordnung.
Wenn‘s beliebt, bitte verschieben.
Zuletzt geändert von Proud of Freddie am Dienstag 21. November 2017, 14:30, insgesamt 1-mal geändert.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Stephan117
Beiträge: 924
Registriert: Mittwoch 11. Juli 2007, 20:19
Wohnort: Berlin-Friedrichsfelde
Kontaktdaten:

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon Stephan117 » Dienstag 21. November 2017, 22:03

Berlin bekommt halt mal wieder nix zustande. Eine DC-3 landet im Zweifelsfall auch auf ner schlechten Wiese und nach 10 Jahren ist der Zustand der Bahnen in THF sicher nicht so schlecht geworden wie der Zustand einer durchschnittlichen Berliner Strasse. Da könnte man ein großes Event für die Stadft drauß machen, was bei richtiger Planung Vermarktung auch so einige Touristen nach Berlin bringen würde. Aber sowas bekommen wir mit diesem Senat eben einfach nicht auf die Reihe...

Proud of Freddie
Beiträge: 9012
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon Proud of Freddie » Mittwoch 22. November 2017, 04:12

Wie gesagt, juristisch sollte eine Durchführung in Tempelhof machbar sein, da würde ein Gericht bei der Rechtsgüterabwägung sicherlich die historische Bedeutung werten und den kurzen Zeitraum berücksichtigen. Ähnlich eines Karnevals der Kulturen.
Vielleicht könnten sich ja einmal zuständige Stellen oder die Presse damit beschäftigen.

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7544
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon modern air » Mittwoch 22. November 2017, 10:26

Ich würde vorsichtig sein bei der Ankündigung einer derart langfristig geplanten Groß-Luftfahrt-Veranstaltung und der bisher angekündigten angeblich fest zugesagten historischen Flugzeuge.

Aus eigener Erfahrung der Details zur Transatlantik-Überführung 1998 der C-54 der Spirit of Freedom Stiftung ist so etwas ohne solide Finanzierung zum Scheitern verurteilt. Fazit ohne große Sponsoren geht hier gar nichts.

Selbst Schönhagen dürfte ein massives Problem haben:
Der Platz auf der Grasnarbe dürfte gerade noch für viele Rosinenbomber ausreichen jedoch die zu erwartenden tausenden Zuschauer dürften den kleinen Flugplatz, besonders der Zufahrtswege vor unlösbare Probleme stellen! Ob eine Luftbrücken Gedenkveranstaltung in Schönhagen wie schon von einem Vorredner erwähnt überhaupt auf ausreichend Akzeptanz stößt darf ebenfalls bezweifelt werden!
Ich rede hierbei weniger von den Besuchern der Veranstaltung als bei Sponsoren die für Unkosten insbesondere dem Flugbenzin aufkommen.

Für alle Tempelhof Nostalgiker sei gesagt, das der ehemalige Flugplatz entwidmet ist und dies eine Nutzung für Aussenlandungen, das wären die Rosinenbomber Landungen, mit ausschließt. Noch dazu werden laut Senat im Sommer 2019 weiterhin Flüchtlinge dort untergebracht. Allein der jahrelange Streit um Tempelhof bietet eine denkbar miese Grundstimmung um Gespräche mit dem Senat um eine vorübergehende Nutzung als Flughafen nahezu unmöglich machen.

Auch im Land der scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten haben historische Flugplätze nur einen bedingten Schutz. So waren bis vor kurzem historische Flugzeuge auf dem ehemaligen Militärflugplatz Flyod Bennett Field in New York, gegenüber JFK zuhause. Das Dieses alte Flugfeld hat als Park einen ähnlichen Verwendungszweck wie das Tempelhofer Feld, als öffentlicher Park. Bereits 1971 wurde Floyd Bennett Field geschlossen und 2007 für die zeitweisen Landungen und Stsrts von historischen Flugzeugen freigegeben. Nun mit dem Start der C-97 wurde auch dieser Flugplatz für immer für Flächenflugzeuge geschlossen.

Hannes
Beiträge: 375
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2007, 11:01
Wohnort: Berlin-Prenzlauer Berg

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon Hannes » Mittwoch 22. November 2017, 18:24

Danke für diese Meldung.

Man, wie mich das wieder erzürnt! In Schönhagen soll das also stattfinden, wie lächerlich, wie erbärmlich ...

Ist es denn wirklich so schwer eine Sondergenehmigung für THF für die paar Tage zu ermöglichen?
Meine Güte!
Es ist traurig, wie in der Hinsicht mit der eigenen Geschichte umgegangen wird.

Und noch schlimmer ist doch, dass wahrscheinlich nicht einmal ein Versuch für THF gestartet wird bzw. ein Kompromiss gesucht wird.
Symbolisch könnten auch einige Überflüge über die Bahnen in sicherer Höhe machbar sein, wenn schon nicht gelandet werden darf!
Aber sofort klein beizugeben und Schönhagen zu wählen ist wirklich feige anstatt sich in ausreichender Zeit einer Verhandlung zu stellen.

Abwarten und hoffen ...

ramsesp
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:33
Wohnort: Berlin

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon ramsesp » Dienstag 9. Januar 2018, 17:28

Ich teile den Unmut über die Tatsache, dass so etwas nicht in THF veranstaltet wird, Schönhagen ist in dieser Hinsicht komplett aus dem historischen Kontext gerissen.
Angesichts des ideologisch verblendeten Berliner Senats in seiner aktuellen Zusammensetzung gibt es aber wohl eher zur Feier des Tages ein iPhoneX für alle in Berlin einsitzenden Strafgefangenen als eine temporäre Öffnung des Flughafens Tempelhof.

C-160
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 04:40

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon C-160 » Mittwoch 10. Januar 2018, 14:37

Was macht eigentlich den Unterschied, ob in THF oder in Gatow temporär Flugbetrieb stattfindet?

Beides sind Flughäfen von historischer Bedeutung, beide sind geschlossen und nicht mehr als Flughäfen genutzt.

In Gatow gibt es regelmäßig für ein Wochenende im Jahr Veranstaltungen mit Flugverkehr, obwohl die Bahn massiv verkürzt wurde, und im Westen neue Bebauung erschlossen wurde. Entgegen zu THF: Hier ist die gesamte Bahn-/Bahnenlänge noch voll erhalten, und das gesamte Areal weiterhin umzäunt.

Also: Warum sollte ein Wochenende mit Flugverkehr in THF nicht ebenfalls möglich sein? Juristisch sollte das kein Problem darstellen, oder?!?
Sind es also wirklich nur politische Gründe, weil dank der speziellen Arbeit eines bestimmten Bürgermeisters der Berliner Bevölkerung eingetrichtert wurde, dass THF als Flughafen uncool, schlimm, böse und eben nicht a) bunt, b) urban c) lebendig oder d) kreativ ist, um mal vier der am liebsten genannten Schlagworte aufzuführen.

Svetislav
Beiträge: 2369
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon Svetislav » Donnerstag 11. Januar 2018, 16:27

Wo aber sollten die Zuschauer beim Vorschlag für das umzäunte THF hin ? Außerhalb des Zauns wird's platzbedingt für die Massen u. auch mit Ständen u. Buden zur Finanzierung schwierig. Zuschauer könnten natürlich aufs Vorfeld hinter den dortigen Zaun, der dann aber auch Bewachungskräfte u. -kosten erfordert. Diese personalintensive teure Bewachung ist bei allen Veranstaltungen auf temporär eingerichteten Sonderlandeplätzen ein Problem. Die twys u. rwys weisen inzwischen alle mehr oder weniger Ritzen auf, die teilweise sogar in jüngerer Zeit mit Fugenasphalt verfüllt wurden, wohl um größere Frostschäden zu vermeiden. Die dadurch möglicherweise reduzierte Tragfähigkeit wird dadurch nicht wieder erhöht. Insbesondere auf den rwys sind die Risse doch leider recht häufig, auf den twys eher an den Rändern.
Bei Überflug-Displays besteht natürlich ein hohes wetterbedingtes Ausfall-Risiko. Da wird sich kaum ein Investor für Spritkosten u. die auch dabei nötige Security finden. Dies wäre bestenfalls in Gatow möglich, wo wie beim Flpl-Fest die Bw die Security übernimmt u. das ganze vielleicht mit 2 Themen für 2 aufeinander folgende Wochenenden geplant würde, z.B. Modellflug-Veranstaltung, wobei sich die Modell-Flieger bereiterklären müßten, an beiden WE vor Ort zu sein, aber nur an dem WE zu fliegen, an dem die echten Flieger nicht fliegen o.s.ä. ...
Bis zum 2. Jubiläum (Ende Airlift) in 2019 hätte man ja für Gatow noch eine längere Planungszeit ...

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7544
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon modern air » Mittwoch 15. August 2018, 16:42

Auf meine Frage an Kevin Kearney, Sprecher der Berlin Airlift Historical Foundation mit ihrer C-54 und C-97, ob er und einer seiner Rosinenbomber 2019 nach Deutschland kommen werden, erhielt ich folgende Antwort:

“Ich denke nicht, dass sie das Geld aufbringen werden, um all diese Leute und Flugzeuge dort hin zu bekommen. Viele der C-47, die aus den USA kommen, werden im Rahmen der Feierlichkeiten zum D-Day in Europa sein. Eventuell fliegen davon einige Richtung Berlin.

Ich wünsche ihnen viel Glück, aber wir werden es nicht tun. Wir haben es geschafft und kennen die enormen physischen und finanziellen Anstrengungen und Probleme, die mit dieser Art von Reise von den USA aus einhergehen. Wenn wir dabei wären, würden wir das schon längst planen. Machen wir aber nicht. Seit dem Tempelhof geschlossen ist, wird es die Bedeutung von 1998 zu den Luftbrückentagen nie wieder haben. Ich wünsche ihnen viel Glück, aber das interessiert uns nicht.“
—————
Nicht zufällig fällt der Termin der Luftbrücke-Gedenktage auf den Zeitraum 10. bis 19. Juni, da Anfang Juni 2019 in der Normandie der 75. Gedenktag anlässlich der Landung an der Ärmelkanalküste dem D-Day gefeiert wird. Wie schon Kevin Kearney erwähnte kommen die amerikanischen C-47 nur wegen dem D-Day nach Europa und nicht wegen der Luftbrücke, ob diese Flugzeuge dann auch an dem Luftbrückengedenken teilnehmen wird sich zeigen.

Die Finanzierung des D-Day Jubiläums am 6.6.2019 wird dagegen allein vom britischen Staat mit 20 Millionen britischen Pfund unterstützt, auch Frankreich und natürlich USA werden die D-Day Feierlichkeiten großzügig Unterstützen.

https://www.ddayparade.org/the-parade

https://www.gov.uk/government/news/20-m ... s-memorial

Benutzeravatar
JakkoFly
Beiträge: 108
Registriert: Montag 8. Juni 2015, 21:26

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon JakkoFly » Dienstag 27. November 2018, 18:54

Hier gibt es eine Liste der Teilnehmer:
https://www.luftbrueckeberlin70.de/machines/

Sie sollen wohl auch in Gatow vorbeikommen
16 Juni 2019
Candy drops auf Flugplatz Gatow

Kilgore
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2017, 18:21

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon Kilgore » Dienstag 27. November 2018, 21:09

modern air hat geschrieben:Auf meine Frage an Kevin Kearney, Sprecher der Berlin Airlift Historical Foundation mit ihrer C-54 und C-97, ob er und einer seiner Rosinenbomber 2019 nach Deutschland kommen werden, erhielt ich folgende Antwort:

“Ich denke nicht, dass sie das Geld aufbringen werden, um all diese Leute und Flugzeuge dort hin zu bekommen. Viele der C-47, die aus den USA kommen, werden im Rahmen der Feierlichkeiten zum D-Day in Europa sein. Eventuell fliegen davon einige Richtung Berlin.

Ich wünsche ihnen viel Glück, aber wir werden es nicht tun. Wir haben es geschafft und kennen die enormen physischen und finanziellen Anstrengungen und Probleme, die mit dieser Art von Reise von den USA aus einhergehen. Wenn wir dabei wären, würden wir das schon längst planen. Machen wir aber nicht. Seit dem Tempelhof geschlossen ist, wird es die Bedeutung von 1998 zu den Luftbrückentagen nie wieder haben. Ich wünsche ihnen viel Glück, aber das interessiert uns nicht.“
—————
Nicht zufällig fällt der Termin der Luftbrücke-Gedenktage auf den Zeitraum 10. bis 19. Juni, da Anfang Juni 2019 in der Normandie der 75. Gedenktag anlässlich der Landung an der Ärmelkanalküste dem D-Day gefeiert wird. Wie schon Kevin Kearney erwähnte kommen die amerikanischen C-47 nur wegen dem D-Day nach Europa und nicht wegen der Luftbrücke, ob diese Flugzeuge dann auch an dem Luftbrückengedenken teilnehmen wird sich zeigen.

Die Finanzierung des D-Day Jubiläums am 6.6.2019 wird dagegen allein vom britischen Staat mit 20 Millionen britischen Pfund unterstützt, auch Frankreich und natürlich USA werden die D-Day Feierlichkeiten großzügig Unterstützen.

https://www.ddayparade.org/the-parade

https://www.gov.uk/government/news/20-m ... s-memorial


Soweit ich weiß sind es die gleichen die Veranstalter / Organisatoren ;).
Bei Facebook sehr gut daran erkennbar, dass die Meldungen von neuen Maschinen fast zeitgleich online gehen (mit den gleichen Texten und Bildern).

Von daher ist das definitiv so geplant, dass die Maschinen von der Normandie aus dann nach Wiesbaden rübermachen, wo das ganze Spektakel ja dann beginnt. Dann folgen Fassberg und eben (leider) Schönhagen.

Kilgore
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2017, 18:21

Re: Luftbrückengedenken 2019 Schönhagen

Beitragvon Kilgore » Dienstag 4. Dezember 2018, 21:14

Sponsoren gibt es auch, heute wurde der erste Hauptsponsor vorgestellt.
Total. Total spendiert den kompletten Flugkraftstoff, plus 3200 Liter Schmieröl für die Triebwerke. Außerdem werden auch die Tankwagen durch den Sponsor zur Verfügung gestellt.

TOTAL is one of the lead supporters of this epic- and once in a lifetime commemorative event. TOTAL donates all of the required AvGas as well as 3,200 litres of specialized Piston engine oil for 40 aircraft. Bowser trucks with a special dispenser system and authorised personnel are required for refuelling. Both are also provided by TOTAL. QUelle: Berlin Airlift 70 auf Facebook

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Flugplanung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste