[Tripreport] Tokyo mit Daytrip Kobe/Osaka

Hier kommen Reiseberichte ohne Flugzeuge hinein. Der Fokus soll auf dem Land/ der Stadt liegen. Mit Reise- und Hoteltipps.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Potsdamer
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

[Tripreport] Tokyo mit Daytrip Kobe/Osaka

Beitragvon Potsdamer » Sonntag 22. Januar 2017, 08:24

Ich war diese Woche erstmals in Japan, Base Tokyo mit Finnair und Japan Airlines. Dazu ein Daytrip nach Kobe mit Skymark Airlines :-)

Los ging es ab Tegel, erstmals von einem Kellergate im D-Terminal. Der Flug mit dem A320 dauerte ca 1 Stunde und 40 Minuten bis zur Ankunft im sehr winterlichen Helsinki

Bild

Sehr gemütlich dort unten...."Platz" für 3 Gates
Bild

Bild

Bild

Air Berlin fliegt auch für Finnair....passt! ;-)
Bild

Bild

Nebst Kaffee, Tee und Wasser gibt es bei Finnair Blaubeersaft incl
Bild

Bild


Weiter ging es dann mit dem letzten A340-300 von Finnair. Erst 8 Jahre alt, wird er noch bis Ende März die Route nach NRT fliegen und dann ausgemustert werden. Tja, nicht alle Airlines nutzen ihre Flieger 30 Jahre lang wie Hansens ;) .
Flugzeit 9,5h. Der Flug verlief fast komplett ruhig.
Ich sicherte mir beim Onlinecheckin noch für 65 Euro einen Economy Comfort-Sitz. Dieser bietet neben 15cm mehr Sitzabstand auch noch bessere Kopfhörer. Und...in meinem Fall...einen freien Nebenplatz. Das Investment hat sich also auf jeden Fall gelohnt.
Essen war ok, mehr nicht. Auch während der nacht gab es jede Stunde eine Getränkerunde. In der hinteren Galley waren zudem Snacks und Getränke zur Selbstbedienung aufgebaut.

Bild

Asienspezialist Finnair
Bild

Bild

Bild

Bild

2x EIS
Bild

Bild

Bild

Bild

;)
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Gibt noch andere Länder nebst den USA die das Thema Einreise MIT Ausweis ernst nehmen
Bild

Bild

Bild

Landung in Narita
https://www.youtube.com/watch?v=IbS8YM6Z8BY



Bei bestem Wetter stand dann am nächsten Tag der erste richtige Sightseeingtag an.
Als Herausforderung stellte sich dabei die Fahrt mit der Metro heraus! Viele Japaner sprechen kein Englisch und dementsprechend sind auch viele Sachen des täglichen Lebens nicht zweisprachig oder halt nur teils in Englisch...aber seht selbst:

Einer der wenigen öffentlichen Parkplätze....voll ausgestattet :)
Bild

Dayticket findet man ja noch..aber dann gibts 3 Varianten nur auf japanisch ;-)
Bild

:o :o
Bild

Frauke Petry hats neben Le Pen und Trump schon bis nach Japan gebracht
Bild


Absolutes Highlight...der Tokyo Skytree! zweithöchstes Gebäude der Welt, direkt hinter der Nadel in Dubai und mit einem tollen Ausblick über das Häusermeer von Tokyo...was scheinbar unendlich ist

https://de.wikipedia.org/wiki/Tokyo_Skytree

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Da hat einer was anbrennen lassen
Bild

Bild

Bild

Departing out of Haneda
Bild

Mount Fuji
Bild

Bild

Bild


Normal sagt man doch das die Chinesen alles nachbauen und kopieren. Die Japaner waren bei diesem Thema aber Vorreiter...weil..schaut mal hier...diese Ähnlichkeit :D

Bild

Bild

Mehr Infos dazu hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tokyo_Tower

Bild

Bild

Bild

Etwa 1 Million Japaner sind Christen. Demenstprechend finden sich auch Kirchen im Stadtbild von Tokyo
Bild

Bild

Bild

Bild

Der Justizpalast
Bild


Ziemlich zentral in Tokyo liegt der Kaiserpalast. Umgeben von viel Grün ist er der Öffentlichkeit nicht zugänglich.
Mehr Infos dazu hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserpalast_Tokio

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der sichtbare Teil des Palastes
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein typisches Taxi für Tokyo...der Fahrer trägt meist Handschuhe
Bild

Und weiter geht es, Shibuya, quasi der Times Square von Tokyo

https://de.wikipedia.org/wiki/Shibuya

Bild

Bild

Bild

Geschäftsviertel Shinjuku

Bild

Bild

Bild

Das Rathaus, man gönnt sich ja sonst nix :)
Bild

Bild

Von oben hat man einen tollen Blick, sogar umsonst!
Bild

Bild

Bild

Bild

Wieder was gelernt!
Bild

Und was wäre so eine Asienreise ohne einen Daytrip? Genau, nix ;).
Ich entschied mich für einen Flug nach Kobe mit Skymark Airlines. Skymark? Stimmt, da war ja was....A380 abbestellt, A330 zurückgegeben...insolvent.

https://de.wikipedia.org/wiki/Skymark

Mittlerweile arbeitet man mit ANA zusammen und betreibt eine reine Flotte von B737-800. Daneben ist man auch eine quasi LCC-Airline.
Flugpreis betrug return knapp 100 Euro. Von der Buchung bis gestern sind dann allerdings meine Sitzplatzreservierungen irgendwie verloren gegangen. In einem Land in dem überraschender Weise kaum einer Englisch spricht, kann das dann am Checkin am Airport schon mal Zeichensprache bedeuten um den gewünschten Fensterplatz zu bekommen :D .

Kurz vor meinem Abflug machte dann noch eine andere Skymark, die nach Fukuoka fliegen sollte, am Gate schlapp. Schnell organiserte man für meinen Flug ein Busgate und am Ende ging es dann nur mit 15 Min Delay los nach Kobe.

Warum Kobe? Nun der Norden schied aus, zu kalt. Hiroshima war einfach zu teuer. Es bleibt..die goldene Mitte!
Der Flughafen Kobe is quasi der kleine Brunder vom großen Osaka-Kansai-Airport ( und in Sichtweite ).

https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_K%C5%8Dbe

Bild

Abflughalle Terminal 1
Bild

Bild


Boardingprozedur :roll:
Bild

Bild

Bild

Günstige Preise an Bord
Bild

Inclusive
Bild

Tolle Ausblicke

Bild

Bild

Bild

Bild

Streckennetz
Bild

Welcome to Kobe
Bild

Bild



Von Kobe fahren mehrere Zuglinien. Ein Monopol wie in Dland zugunsten des dauernd verspäteteten Staatsunternehmens gibt es in Japan nicht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Kobe ist deutlich kleiner als Osaka, nach meinem Eindruck aber auch touristisch geprägt.
Ich war fast auf dem Jahrestag des schweren Erdbebens von 1995 vor Ort, wurde mir aber erst vor Ort an der Gedenkstädte klar.

https://de.wikipedia.org/wiki/K%C5%8Dbe

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Der Rückflug mit Japan Airlines stellte das bisher beste Ecoprodukt in meiner Flughistorie dar.
Japan Airlines ist die einzige Airline welche aus dem Dreamliner echt einen Dreamliner auch für den Eco-Passier macht, indem nur 8 Sitze je Reihe angeboten werden anstatt 9. Dies bedeutet dann eine Sitzbreite von 18,9 inch, garniert mit richtig guten 33 inch Sitzabstand.

Aber nicht nur das Platzangebot war hervorragend, auch der Service lies nichts zu wünschen übrig. Das Essen war reichhaltig und echt gutschmeckend. Die FB's kamen alle 15-20 Minuten durch die Reihen und fragten ob es Wünsch gäbe bezüglich Snacks oder Getränken.
Auch in der Galley war eine große Snackbar aufgebaut.

Für den Transport von und nach Narita entschied ich mich übrigen für den Bus, da das Hotel nahe dem Tokyo City Air Terminal lag. Busse fahren auch zu allen anderen Orten in Tokyo, dort ist dann aber je nach Tageszeit an den Verkehr zu denken. Fahrtzeit nach Narita waren bei mir rund 50 Minuten.
Das Terminal 2 in Narita empfand ich eher als dunkel aber großzügig.

Los ging es dann mit einer Stunde Delay weil JAL bei 4 Grad Plus als sichtbar einzige Airline enteisen wollte. Bei der Lanung in Helsinki waren es dann noch 40 Minuten Delay für die sich ausgiebigst und sichtbar entschuldigt wurde.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Takeoff in Narita
https://www.youtube.com/watch?v=RaDuWxUaZ98&t=5s




Biz
Bild

Premium Eco
Bild

Eco
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

St. Petersburg
Bild

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4841
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: [Tripreport] Tokyo mit Daytrip Kobe/Osaka

Beitragvon Phil » Sonntag 22. Januar 2017, 16:29

Das sind ja massig Bilder! Bild
Ein paar hässliche Autos fahren da rum, aber das ist man ja in Asien gewöhnt.
Was kostet der Einritt in den Tokyo Sky Tree?

Mit der OH-LQE hatte ich im September 2016 das Vergnügen auf HEL-SIN. Im SFP die Stammstrecke der beiden damals letzten noch verbliebenen A343 bei Finnair (LQE & LQD).
Stimmt, an den Blaubeersaft erinnere ich mich, der war sau lecker!

Hattest du in Japan ein richtiges Hotel, oder deine eigene Kapsel? Bild
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3735
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: [Tripreport] Tokyo mit Daytrip Kobe/Osaka

Beitragvon spandauer » Sonntag 22. Januar 2017, 16:39

Nette Eindrücke, was mich aber darin bestärkt, dass mich dieses Land irgendwie so überhaupt nicht reizt...
Die enge Zusammenarbeit von AY und JL heißt also auch, dass beide mehr oder weniger gleichzeitig in HEL abfliegen, ja? Ist ja ein eher unglücklicher Stundenplan.

Potsdamer
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: [Tripreport] Tokyo mit Daytrip Kobe/Osaka

Beitragvon Potsdamer » Sonntag 22. Januar 2017, 20:55

Eintritt Skytree: ca 2000 Yen
Tokyo Tower wollte 4000....da habe ich gesagt nein ;-).

Hotel: https://www.tripadvisor.de/Hotel_Review ... Kanto.html

War voll ok, 75 Euro die Nacht incl Frühstück und gute Lage.

@Spandauer
Nicht nur in HEL, sondern auch in NRT. und JAL stockt zum Sommer auf auf 789.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


JPT-SXF
Beiträge: 67
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 16:34
Wohnort: Friedrichshagen

Re: [Tripreport] Tokyo mit Daytrip Kobe/Osaka

Beitragvon JPT-SXF » Montag 23. Januar 2017, 16:00

So wie du geschrieben hast, hat dir Tokio gefallen. Aber Tokio ist nicht gleich Japan. Ich war die letzten beiden Jahre zur Kirschblüte dort, davon 2015 auch fünf Tage in Tokio, was ein guter Einstieg für eine Japanreise ist.
Einige Anmerkungen: zum ÖPNV: ich empfand es sehr einfach geregelt, man schaut auf dem Plan nach der Station wo man hin möchte, dort sind dann die Preise für Erwachsene u. Kinder angegeben, welche dann als Münzen eingeworfen werden.
Hält man sich nur eher im Zentrum auf, ist der Fahrpreis deutlich unter dem in Berlin.
Eintrittspreise: der Skytree war uns zu teuer, 16Euro / 2000 JPY und wir hätten lange ansstehen müssen, es gibt auch VIP-Karten ohne Anstehen, diese begannen bei uns mit umgerechnet 22Euro.
Der TokioTower ist dagegen die preisliche Alternative, Eintritt für Erw. einheitlich 900 JPY / 7Euro. Dort lohnt es sich am Abend hinzugehen, ein Lichtermeer wie in NY.
Wie du auf 4000 JPY kommst, vielleicht war gerade eine Veranstaltung?
Sonst kann man je nachdem wie lange man in Japan ist, auch das sehr traditionelle J. erleben. Für mich war der Aufenthalt in Koyasan ein absolutes Highlight. Ein kleiner Ort mit vielen Klostern und dem wohl größten Friedhof den ich je gesehen habe, nach schwankenden Angaben zw. 250000 und 300000 Grabstellen. Das ganze liegt in einem hügeligen Wald, es sieht sehr mystisch aus.
Und nicht zuletzt ist Japan ein absolutes Spotterparadies. Das Hobby ist dort sehr akzeptiert, bis zum kleinsten Airport gibt es Terassen. Sehr freundliche Einwohner, und man kommt schnell in Kontakt.
In diesem Jahr ( 2016 ) habe ich auch eine FlightspottingTour gemacht, von Sapporo bis nach Okinawa. Mit 12 japanischen Airlines ging es quer durchs Land, und jede Region hat auch ihren eigenen Regionalverkehr.
So, jetzt möchte ich nicht weiter abschweifen, mich freut, das dir dein Aufenthalt gefallen hat, und dein Urtei bezügl. JAL kann ich nur doppelt und dreifach unterstreichen. Viel Spass weiterhin auf deinen Reisen.
Gruss
JPT-SXF

Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6290
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: [Tripreport] Tokyo mit Daytrip Kobe/Osaka

Beitragvon beebopp » Montag 23. Januar 2017, 20:54

Toller Bericht Potsdamer! Wie lange warst Du im Endeffekt vor Ort und welche Reisezeit würdest Du für Tokio/Japan empfehlen :)?

Danke auch JPT-SXF für Deine Ergänzung. Darf man Dich für weitere Infos als Japan-Spotting-Spezialisten kontaktieren :)?

À propos Tokio und Spotting: Vor kurzem bin ich durch Zufall auf diese Seite gestoßen, wo u.a. besondere Spottertouren angeboten werden, aber seht selbst ;) ... http://www.zeal.ne.jp/plan/134.html [ Google Translate ] . Kostenpunkt um die 40€, es gibt noch weitere Touren mit dieser Thematik.

Potsdamer
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: [Tripreport] Tokyo mit Daytrip Kobe/Osaka

Beitragvon Potsdamer » Dienstag 24. Januar 2017, 16:06

Also die Zeit Jan bis März bietet wohl wettertechnisch die größte Chance auf Sonne!
Muß dann jeder für sich selbst entscheiden was er lieber hat. Ich rate bei sowas immer dazu die englische Seite von Wikipedia aufzurufen und dort den "Jahreswetterbericht" anzuschauen.

Wie aber geschrieben...Tokyo ist nicht gleich Japan! Japan hat mehrere Klimazonen, da gibts große Unterschiede.
Ich hatte 5 Nächte vor Ort.

Potsdamer
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: [Tripreport] Tokyo mit Daytrip Kobe/Osaka

Beitragvon Potsdamer » Mittwoch 25. Januar 2017, 05:52

Einen hab ich noch ;)

Toller Start in Haneda..leider erst nur mit 90 Grad-Kurve anstatt der 180-Grad

https://www.youtube.com/watch?v=vuPgx81OAKg

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Reise-Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast