Swinemünde/Świnoujście im März 2016

Hier kommen Reiseberichte ohne Flugzeuge hinein. Der Fokus soll auf dem Land/ der Stadt liegen. Mit Reise- und Hoteltipps.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4901
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Swinemünde/Świnoujście im März 2016

Beitragvon Phil » Samstag 12. März 2016, 19:57

N'abend,

diese Woche ging es für mich für eine Übernachtung nach Swinemünde auf die Insel Usedom bzw. Insel Wolin an der polnischen Ostsee.
Das Wetter sollte zumindest am ersten Tag perfekt werden, am zweiten Tag war es dann leider bedeckt. Also schnell die Sachen gepackt und schon geht's los mit den Bildern Bild


Bild
In diesem Hotel war ich eingebucht, es gab sogar ein Upgrade in eine Junior Suit Bild Der Altersdurchschnitt der Gäste lag bei etwa 200 Jahren Bild

Bild
Die wunderschön gestaltete Promenade direkt an der Ostsee.

Bild
Am Strand war einiges los - Blick rüber zu den Seebädern Ahlbeck und Heringsdorf.

Bild
Swinemünde ist bekanntlich Vorhafen von Stettin - somit lag auch Einiges vor der Hafeneinfahrt vor Anker.

Bild
Und der Blick nach Rechts - Weiter hinten wird über den Dünen ein Radisson Blu Resort hochgezogen. Eröffnungstermin ist Mitte 2017.

Bild
Die M/F Mazovia verlässt Swinemünde pünktlich für die Überfahrt nach Ystad.

Bild
Die Mühlenbake schaut der Mazovia hinterher Bild

Bild
Die M/F Polonia verließ eine halbe Stunde nach der Mazovia den Hafen von Swinemünde - Zielort ist ebenfalls Ystad.

Bild Bild
Die Mühlenbacke (polnisch Stawa Młyny) ist das Wahrzeichen von Swinemünde.

Bild
Kleinere Boote gibt's hier auch Bild

Bild
Am späten Nachmittag näherte sich die aus Trelleborg kommende M/F Nils Dacke (III) dem Hafen von Swinemünde.


Der zweite Tag versprach kein schönes Wetter und startete sogar mit Regen.
Check out nach dem Frühstück und dann ging's auch schon in den Hafen und die Stadt.

Bild
Viele Bunkerreste findet man in den umliegenden Wäldern.

Bild
Nach Frühlingsbeginn sieht es hier nicht aus Bild

Bild
Der Stückgut- und Mehrzweckfrachter Andrina F - Baujahr 1990 - in seichtem Fahrwasser auf der Swine aus Korsør kommend.

Bild
Der Bulk Carrier Magia - Baujahr 2015 - dessen Bauch mit Kohle gefüllt war, ist derzeit auf dem Weg nach Ust-Luga in Russland und soll dort am 13. März 2016 eintreffen.
Im Hintergrund steht der 68 hohe Leuchtturm von Swinemünde.

Bild
Die M/F Wolin inbound aus Trelleborg.

Bild
Die preußische Armee legte im 19. Jhd. links und rechts der Swine insgesamt vier Küstenforts an. Ein sehr gut erhaltenes Fort ist die Engelsburg. Die technischen Aufbauten (Radar) errichtete die Rote Armee im zweiten Weltkrieg.

Bild
Der Schlepper Fairplay 31 - Baujahr 2009.

Bild
Die "Fairplay"-Gang ruht am Pier und wartet auf den nächsten Job Bild

Bild
Die polnische Marine, bzw. nur ein kleiner Teil davon.

Bild
Gegenüber löste eine Mörderbiene eine friedliche Möwenversammlung auf Bild

Bild
Das frühere Rathaus von Świnoujście ist mittlerweile eine Fischereimuseum.

Bild
Mittlerweile ist viel saniert worden - hübsch sieht's allemal aus! Bild

Bild
Und zum Schluss ein Besuch bei der markanten Lutherkirche. Das Dach der Kirche verfiel nach Treffern während des zweiten Weltkriegs nach und nach und wurde letztendlich abgetragen. Von dort oben hat man einen guten Blick über die Stadt, den Hafen und die Strände. Dort war ich aber schon letztes Jahr drauf Bild


Das war's. Ich hoffe das Sichten der Bilder hat Spaß gemacht.


Phil


Copyright der Bilder liegt bei mir!
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6289
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Swinemünde/Świnoujście im März 2016

Beitragvon beebopp » Samstag 12. März 2016, 22:25

Toller Bilderbogen Phil, vor allem die ersten Bilder vom Strand - ich bin begeistert :D
Wie bist Du auf die Idee gekommen einen Ausflug nach Swinoujscie zu machen :)?

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4901
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Swinemünde/Świnoujście im März 2016

Beitragvon Phil » Samstag 12. März 2016, 23:13

Danke Paul Bild
Ich war im letzten Jahr für ein paar Stunden (Tagestrip) in den Seebädern und nur für einen kurzen Abstecher auch in SWI.
Ich wollte diesmal länger bleiben und mehr sehen. Als kleiner Junge war ich mit meinen Großeltern jedes Jahr in Ahlbeck im Sommerurlaub und da haben mich immer die großen Pötte auf der Ostsee am meisten interessiert. Wo kommen die her, wann fahren die nach Swinemünde ein usw. Damals in den 90'ern konnte man nicht einfach so mal schnell nach Polen fahren, langes warten an der Grenze, Passkontrolle. Einen Kinderausweis hatte ich damals noch nicht. Auch ein Strandspaziergang zur Mühlenbake war damals nicht möglich. Heute ist das alles kein Problem mehr. Und von den polnischen Hafenstädten bin ich sowieso begeistert, die werden von Mal zu Mal hübscher. Kleiner Exkurs in die Vergangenheit Bild
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Hannes
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2007, 11:01
Wohnort: Berlin-Prenzlauer Berg

Re: Swinemünde/Świnoujście im März 2016

Beitragvon Hannes » Sonntag 13. März 2016, 13:06

Mensch Phil,
vielen Dank für die tollen Aufnahmen und danke für die Schiffsbilder!

Die "Mazovia" ist übrings die neuste Fähre der Polferries und war zuletzt im Mittelmeer als "Euroferry Brindisi" in Fahrt.
Jedoch war die RoPax-Fähre vor dem Verkauf in Mittelmeer auch auf der Ostsee unterwegs. Es war u.a. die Linie Travemünde-Malmö.
Zu dieser Zeit fuhr sie unter den Namen "Finnarrow".

Mehr ist hier zufinden: http://www.faktaomfartyg.se/gotland_1996.htm

Phil hat geschrieben:[...]
Bild
[...]

Ganz rechts im Bild seht Ihr ein weiteres Leuchtfeuer.
Es gehört zur Einfahrt des neuen LNG-Hafen und ist am Kopf der nun längsten Aussenmole in Europa.
Sie misst eine Länge von 2990 Metern (bis 2013 war die Mole von Sassnitz mit 1450 Metern die längste).

Darf ich auch einpaar meiner Aufnahmen aus Swinemünde zeigen?

Bild
Der LNG-Hafen ...

Bild
... der Leuchtturm ...

Bild
... morgendliche Revierfahrt auf der Swine.

Bild
Die RoPax-Fähre "Nils Dacke" heißt seit Dez. 2014 "Robin Hood".

Viele Grüße,
Johannes

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6289
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Swinemünde/Świnoujście im März 2016

Beitragvon beebopp » Sonntag 13. März 2016, 14:08

Phil hat geschrieben:Und von den polnischen Hafenstädten bin ich sowieso begeistert

In dem Fall kann ich Dir einen Besuch des Hafens von Kolobrzeg / Kolberg empfehlen. In Gdynia / Gdingen warst Du vermutlich schon, dort ist auch Einiges los. Im alten Hafen liegen zudem zwei Museumsschiffe vor Anker, die besichtigt werden können: der poln. Zerstörer "Blyskawica" aus dem 2. WK und das berühmte Segelschulschiff "Dar Pomorza".
Von der Dreistadt nach Norden fahrend, befindet sich in Wladyslawowo ein größerer Fischereihafen. Auf der Hel-Halbinsel, die östlich anschließt, gibt es ebenfalls viele kleine idyllische Häfen sowie im Ort Hel selbst :)

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4901
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Swinemünde/Świnoujście im März 2016

Beitragvon Phil » Montag 14. März 2016, 13:50

Hannes hat geschrieben:
Die "Mazovia" ist übrings die neuste Fähre der Polferries und war zuletzt im Mittelmeer als "Euroferry Brindisi" in Fahrt.
Jedoch war die RoPax-Fähre vor dem Verkauf in Mittelmeer auch auf der Ostsee unterwegs. Es war u.a. die Linie Travemünde-Malmö.
Zu dieser Zeit fuhr sie unter den Namen "Finnarrow".


Jo-Jo-Jo-Hannes, interessante Infos. Deine Aufnahmen gefallen mir sehr! Bild Von welcher Fähre sind die Bilder entstanden?


Hannes hat geschrieben:Ganz rechts im Bild seht Ihr ein weiteres Leuchtfeuer.
Es gehört zur Einfahrt des neuen LNG-Hafen und ist am Kopf der nun längsten Aussenmole in Europa.
Sie misst eine Länge von 2990 Metern (bis 2013 war die Mole von Sassnitz mit 1450 Metern die längste).


Weißt du, wann der LNG-Hafen öffnet? Während meines Aufenthalts war dort ebenfalls nichts los.

beebopp hat geschrieben:In dem Fall kann ich Dir einen Besuch des Hafens von Kolobrzeg / Kolberg empfehlen. In Gdynia / Gdingen warst Du vermutlich schon, dort ist auch Einiges los.


In Gdingen war ich noch nie, in Kolberg auch nicht. In Danzig war ich schon, eine tolle Stadt. Die Ostsee habe ich aber während meines Kurzaufenthalts in Danzig nicht gesehen (Ok, vom Flugzeug aus schon Bild). Wenn ich mal irgendwann wieder in Danzig bin, dann werde ich auch mal einen Ausflug nach Gdingen machen.

Drei weitere Bilder aus SWI habe ich noch schnell hochgeladen:

Bild
Hinter der "Wolin" sieht man die riesigen Flüssiggasspeicher vom neuen Gasterminal.

Bild
Eine der Auto- und Personenfähren die im Hafen zwischen Usedom und Wolin pendelt.

Bild
Kranzniederlegungen am Plac Słowiański.
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Hannes
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2007, 11:01
Wohnort: Berlin-Prenzlauer Berg

Re: Swinemünde/Świnoujście im März 2016

Beitragvon Hannes » Montag 14. März 2016, 20:20

Phil hat geschrieben:
Hannes hat geschrieben:Die "Mazovia" ist übrings die neuste Fähre der Polferries und war zuletzt im Mittelmeer als "Euroferry Brindisi" in Fahrt.
Jedoch war die RoPax-Fähre vor dem Verkauf in Mittelmeer auch auf der Ostsee unterwegs. Es war u.a. die Linie Travemünde-Malmö.
Zu dieser Zeit fuhr sie unter dem Namen "Finnarrow".

Jo-Jo-Jo-Hannes, interessante Infos. Deine Aufnahmen gefallen mir sehr! Bild Von welcher Fähre sind die Bilder entstanden?

Ich war auf der "Polonia" aus Ystad. Freut mich, dass die Bilder gefallen :D !

Phil hat geschrieben:
Hannes hat geschrieben:Ganz rechts im Bild seht Ihr ein weiteres Leuchtfeuer.
Es gehört zur Einfahrt des neuen LNG-Hafen und ist am Kopf der nun längsten Aussenmole in Europa.
Sie misst eine Länge von 2990 Metern (bis 2013 war die Mole von Sassnitz mit 1450 Metern die längste).

Weißt du, wann der LNG-Hafen öffnet? Während meines Aufenthalts war dort ebenfalls nichts los.

Der wurde im letzten Jahr eröffnet. http://www.gas-magazin.de/gasmarkt/flue ... 77001.html
Ein Tanker soll da auch schon gelegen haben. http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern ... vor-Usedom

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Reise-Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast