Fliegen auf Höhe Null - mit einem KOMETA-Tragflügelboot

Hier kommen Reiseberichte ohne Flugzeuge hinein. Der Fokus soll auf dem Land/ der Stadt liegen. Mit Reise- und Hoteltipps.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 6768
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Fliegen auf Höhe Null - mit einem KOMETA-Tragflügelboot

Beitragvon modern air » Samstag 11. März 2017, 07:25

Eine Reise mit einem russischen KOMETA .

Ohne die in Russland weit verbreiteten Tragflügelboote wäre eine Reise auf den tausende von Kilometern langen riesigen Flüssen undenkbar! Zahlreiche Varianten sind dort bis heute unterwegs.
Allerdings wurden die letzten Anfang der 80er Jahre gebaut oder sind noch älter, Neubauten gibt es in Russland nicht, Ersatzteile nur gebraucht, daher müssen auch die in Kroatien, Montenegro, Albanien, Bulgarien, Griechenland etc. verkehrenden Exemplare notgedrungen mit eigenen Mitteln so gut wie möglich erhalten werden, aber das sieht man denen auch an! Am schlimmsten leiden die Fensterscheiben in der Frontkabine, die sind arg zerkratz!

Insgesamt 84 Kometas wurden für den Export gebaut. Aus dem Konstruktionsbüro wo die Kometas und andere Tragflügelboote konstruiert wurden, stammt übrigens auch das berühmte Ekranoplan.

Auch die DDR hatte drei Kometas gekauft und setzte diese in den 70er Jahren als Störtebeker I, II und III zwischen Rostock und Warnemünde ein, verkaufte diese später wegen deren hohen Spritverbrauch nach Griechenland.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
In der Heckkabine befindet sich die (nicht genutzte) Bordküche und der Ausgang zur Heckplattform, auf man aber gelegentlich ordentlich von reichlich Salzwasser geduscht wird!

Bild
Die Kabine Mittschiffs verfügt über zwei riesige Kühlschrankgroße Klimaanlagen, die den Aufenthalt dort angenehm gestalten.

Bild
Die Kabine am Bug, jedoch bedingt durch die schrägstellung der Fensterfront, ist es trotz Klimaanlage warm wie in einem Gewächshaus

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Der Einstiegsbereich

Bild

Bild



Sorry für die Übersteuerung des Tones beim Beschleunigen der zwei 3000PS MTU-Diesel, aber direkt neben den Abgaßschornsteinen ist es mörderisch laut - aber wenn man der puren nahezu Schalldämpferfreien Kraft der beiden Motoren bei maximaler Beschleunigung zuhören kann und es im Magen grummelt, ist das einfach nur geil!
Zuletzt geändert von modern air am Samstag 11. März 2017, 21:41, insgesamt 2-mal geändert.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Proud of Freddie
Beiträge: 6693
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55

Re: Fliegen auf Höhe Null - mit einem COMETA-Tragflügelboot

Beitragvon Proud of Freddie » Samstag 11. März 2017, 09:46

Mit so etwas ähnlichen bin ich auch schon "geflogen" (Cebu-Ormoc-Cebu, Philippinen)
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Superca ... orporation

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4338
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Fliegen auf Höhe Null - mit einem COMETA-Tragflügelboot

Beitragvon Phil » Samstag 11. März 2017, 10:02

... und Atze Schröder war auch dabei (Bild 17).
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Peter
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 19:22
Wohnort: Molchow

Re: Fliegen auf Höhe Null - mit einem COMETA-Tragflügelboot

Beitragvon Peter » Samstag 11. März 2017, 20:03

Schöner Bericht und gleich der zweite Grund mal wieder nach Korfu zu reisen.Will ja nicht klugscheißen,aber die Bezeichnung der Boote ist KOMETA.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Reise-Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast