Der Ryanair Thread

Hier kann über alle Themen der Luftfahrt diskutiert werden., die nicht nur Berlin-bezogen sind.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

alex270
Beiträge: 824
Registriert: Donnerstag 11. August 2011, 14:21

Re: Der Ryanair Thread

Beitragvon alex270 » Dienstag 24. Juni 2014, 19:50

So ganz passt es hier nicht hinein. Aber ein neues Thema in der Gerüchteküche wollte ich nicht eröffnen.
Ryanair wird im Jahr 2014 von und nach Berlin 550.000 Fluggäste befördern. 2013 waren es noch 440.000 (+ 25%). 2015/2016 sollen durch neue Ziele die Passagierzahlen weiter steigen.
Q: http://www.rbb-online.de/wirtschaft/bei ... efeld.html

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
hoeffi
Beiträge: 335
Registriert: Freitag 23. Oktober 2009, 11:35
Wohnort: Schöneiche
Kontaktdaten:

Re: Der Ryanair Thread

Beitragvon hoeffi » Mittwoch 4. Februar 2015, 10:59

---------------------------------------------------------------------------------------
Meine Bilder und noch mehr unter: http://www.ber-spotter.de.to

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9117
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Der Ryanair Thread

Beitragvon Berlinspotter » Freitag 10. Juli 2015, 13:54

Das Ryanair Board hat sich für den Verkauf der Aer-Lingus-Anteile an IAG ausgesprochen.

Link zur Original PM

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9117
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Der Ryanair Thread

Beitragvon Berlinspotter » Freitag 27. November 2015, 18:41


Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
Basti
Beiträge: 4031
Registriert: Sonntag 6. Juni 2010, 15:49
Wohnort: EDDB
Kontaktdaten:

Re: Winter 2016/17

Beitragvon Basti » Mittwoch 10. Februar 2016, 19:09

Folgender Diskussionsverlauf wurde aus dem Strang "Winter 2016/17 (Flugplanung) hierher verschoben:

die Kanaren werden immer stärker umkämpft, das Ende der Fahnenstange sah ich eigentlich schon mit dem Eintritt von Norwegian ex SXF. Nun wird es nochmal schärfer. Wer wohl am ehesten drunter leidet? airberlin und
Condor haben doch sicher recht langfristige Verträge mit Reiseveranstaltern, oder? Sind schließlich die etabliertesten Airlines auf den Strecken. Verdrängung und Preisverfall dürfte auf jeden Fall stattfinden.


Ja, aber ob die Menschen dauerhaft einen zumeist deutlichen Preisunterschied zahlen wollen?

Die Bordverpflegung bei AB ist mittlerweile auch schlecht (im November nach La Palma, immerhin 5h Flug, gab es nur eine Salzstange+1 Getränk) - außer dem Freigepäck gibt es für die meisten Paxe wohl keinen Grund mehr, AB statt FR, EZY oder DY für einen großen preislichen Unterschied zu buchen.

Meine Meinung: Wie auf so vielen Strecken werden AB (und DE?) von Low-Coastern verdrängt.

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4927
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Winter 2016/17

Beitragvon Phil » Donnerstag 11. Februar 2016, 10:49

Basti hat geschrieben:Ja, aber ob die Menschen dauerhaft einen zumeist deutlichen Preisunterschied zahlen wollen?


Dass LoCo's ala Ezy & Ryan zumeist deutlich günstigere Tickets anbieten als Netzwerk-/Chartercarrier, gerade zu gefragten Urlaubsdestinationen, ist wohl ein Märchen!

Basti hat geschrieben:Die Bordverpflegung bei AB ist mittlerweile auch schlecht (im November nach La Palma, immerhin 5h Flug, gab es nur eine Salzstange+1 Getränk)


Du meinst sicherlich die Laugenstange!? Eine Salzstange würde bestimmt zu einigen doofen Gesichtern der Passagiere führen. Wenn du Hunger bekommst, warum kaufst du dir dann nichts? Entweder auf dem Flughafen, oder im Flugzeug. Hast du schon mal ein Gericht bei Air Berlin aus der Sansibar probiert? Die sind echt gut und reichlich, kann man auch vorab bestellen. Wenn der Geiz so groß ist, kann man sich auch selber zu Hause was vorbereiten und mitnehmen.

Basti hat geschrieben:Außer dem Freigepäck gibt es für die meisten Paxe wohl keinen Grund mehr, AB statt FR, EZY oder DY für einen großen preislichen Unterschied zu buchen.


Bei 84% Auslastung in Air Berlin Flugzeugen gibt es für die meisten Paxe wohl keinen Grund mit FR, EZY oder DY zu fliegen. Bestes Beispiel ist die Strecke Berlin-Köln-Berlin. Air Berlin scheint der Einstieg von FR keine Schmerzen zu bereiten, die Flugzeuge sind weiterhin voll. Bei FR ist dagegen von Top bis Flop alles dabei.

Basti hat geschrieben:Meine Meinung: Wie auf so vielen Strecken werden AB (und DE?) von Low-Coastern verdrängt.


Der exzessive Ausbau von RYR in SXF ist enorm, mal sehen wie sich das noch entwickelt.
Ryanair wird Wettbewerber verdrängen, aber auch auf einigen Strecken Niederlagen einstecken. Dass das angekündigte Flugprogramm von RYR auch genauso im nächsten Jahr bestand hat, bezweifle ich.
Es gibt viele Fluggäste, die sich das Abenteuer LowCost angetan haben (u.a. Bekannte und Freunde von mir) und bei der nächsten Reise mit Classic-Airlines fliegen werden.


Bei weiterer Diskussion verschiebe ich die Beiträge in den Ryanair-Thread ;-)
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Benutzeravatar
Basti
Beiträge: 4031
Registriert: Sonntag 6. Juni 2010, 15:49
Wohnort: EDDB
Kontaktdaten:

Re: Winter 2016/17

Beitragvon Basti » Donnerstag 11. Februar 2016, 11:33

Basti hat geschrieben:Die Bordverpflegung bei AB ist mittlerweile auch schlecht (im November nach La Palma, immerhin 5h Flug, gab es nur eine Salzstange+1 Getränk)


Du meinst sicherlich die Laugenstange!? Eine Salzstange würde bestimmt zu einigen doofen Gesichtern der Passagiere führen. Wenn du Hunger bekommst, warum kaufst du dir dann nichts? Entweder auf dem Flughafen, oder im Flugzeug. Hast du schon mal ein Gericht bei Air Berlin aus der Sansibar probiert? Die sind echt gut und reichlich, kann man auch vorab bestellen. Wenn der Geiz so groß ist, kann man sich auch selber zu Hause was vorbereiten und mitnehmen.

--> Die meinte ich, korrekt. ;) Warum sollte ich nicht, billiger, mit FR fliegen, wenn ich mir bei beiden Airlines etwas kaufen muss, um satt zu werden?

Basti hat geschrieben:Außer dem Freigepäck gibt es für die meisten Paxe wohl keinen Grund mehr, AB statt FR, EZY oder DY für einen großen preislichen Unterschied zu buchen.


Bei 84% Auslastung in Air Berlin Flugzeugen gibt es für die meisten Paxe wohl keinen Grund mit FR, EZY oder DY zu fliegen. Bestes Beispiel ist die Strecke Berlin-Köln-Berlin. Air Berlin scheint der Einstieg von FR keine Schmerzen zu bereiten, die Flugzeuge sind weiterhin voll. Bei FR ist dagegen von Top bis Flop alles dabei.

--> Meine Aussage bezog sich ausschließlich auf touristische Strecken, solche wie nach Spanien, Italien oder in die Türkei.

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9117
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Winter 2016/17

Beitragvon Berlinspotter » Donnerstag 11. Februar 2016, 15:34

FR ist in Spanien und Italien auch recht groß inzwischen. Zudem bricht diesen Sommer wohl auch die Türkei als Urlaubsziel langsam weg. Die Reisekonzerne schaufeln bereits um Richtung Iberische Halbinsel, weil sie merken, dass Türkei schlechter läuft. Vielleicht verträgt der Markt dort noch einiges, wenn die Nachfrage so hoch geht (Spanien/Portugal)

Iljuschin62
Beiträge: 431
Registriert: Freitag 31. Dezember 2004, 03:44
Wohnort: Berlin

Re: Winter 2016/17

Beitragvon Iljuschin62 » Freitag 12. Februar 2016, 00:06

Phil hat geschrieben:Es gibt viele Fluggäste, die sich das Abenteuer LowCost angetan haben (u.a. Bekannte und Freunde von mir) und bei der nächsten Reise mit Classic-Airlines fliegen werden.


Ich weiß, wir sind off topic - verschieb' ruhig nach "Ryanair" (-: - aber das kann man so nicht unkommentiert stehen lasen.

Bei den Zahlen von easy, Ryan und co von "Abenteuer LowCost" zu schreiben geht wohl etwas an der Realität vorbei. Der Wandel im Kurz- und Mittelstreckenverkehr ist nicht mehr aufzuhalten. Autofahren, Zugfahren, Fliegen - war alles mal Luxus - für die besser begüterten Menschen exklusiv. "Otto Normal Urlauber" fuhr mit dem VW Käfer über den Brenner oder mit dem Trabi an die Ostsee. Später ging's mit dem "Urlaubsbomber" ein mal im Jahr an den Ballermann. Inzwischen gönnen sich auch Studenten mal den Kurztrip nach Dublin oder Barcelona.

Wie sieht's heute aus? Mistwetter in Teutonien - schnell ein Billigticket an die Algarve gekauft. Fußball in England schauen? In die Oper in Mailand? - kein Problem. Die Hotelkapazitäten in Berlin haben sich in wenigen Jahren verdoppelt - Skandinavier freuen sich über billiges Bier in Friedrichshain, Italiener trinken ihren Cappuccino in der Bergmannstraße...

Natürlich war das nett - selbst innerdeutsch ohne Aufpreis ein Essen und Getränke serviert zu bekommen. Aber das ist einfach mal Geschichte. Im Zug und Bus bekomme ich auch nichts kostenlos.

Als ich eines der ersten Male mit Ryanair flog, hatte ich mit Familie 3x 15kg Gepäck gebucht und zwei Taschen a 20kg dabei. Ich musste mir eine dritte Tasche kaufen und 10 Kilo umpacken.... ich habe sie gehasst und mir geschworen: nie wieder Ryan!! Inzwischen wiege ich brav meine Koffer zuhause und schmunzele nur noch über die armen Flugbegleiter, die mir Rubbellose verkaufen wollen. Ich genieße es wie Millionen anderer "easy- und Ryan Jünger" mir einen extra Urlaub auf den Kanaren leisten zu können! Fliegen ist kein Luxus mehr - und das ist gut so. Das mag hart sein für LH, AB und co - aber der Kunde entscheidet. Und er hat m.E. schon entschieden. Es wird sicher immer hochpreisige und lecker ausgestattete Nischen geben - genau wie es immer Leute geben wird, die sich Porsches und S-Klassen kaufen. Der Massenmarkt wird aber über kurz oder lang fast komplett in der Hand der LowCoster sein.
Gruß aus BER

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4927
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Winter 2016/17

Beitragvon Phil » Freitag 12. Februar 2016, 18:36

Iljuschin62 hat geschrieben:
Phil hat geschrieben:Es gibt viele Fluggäste, die sich das Abenteuer LowCost angetan haben (u.a. Bekannte und Freunde von mir) und bei der nächsten Reise mit Classic-Airlines fliegen werden.


Natürlich war das nett - selbst innerdeutsch ohne Aufpreis ein Essen und Getränke serviert zu bekommen. Aber das ist einfach mal Geschichte. Im Zug und Bus bekomme ich auch nichts kostenlos.


Meiner Freundschaft ging es gar nicht um kostenfreies Essen und Getränke an Bord, sondern die teils schon von dir angesprochenen Eigenarten eines Günstigfliegers:

- Rubellosverkauf an Bord
- schrille, sich beißende Farben im Flugzeug (in diesem Fall bei RYR)
- alles mit Werbung zugepflastert
- intransparente Gepäckregelungen, nur Online Check-in kostenfrei, Ticket selber drucken sonst Strafgebühr am Flughafen usw.
- Fanfare nach der Landung O_o
- ...


Nicht jeder möchte eben so Reisen. Jetzt wissen sie es ja und wollen bei der nächsten Reise halt eine Classic-Airline wählen.
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Proud of Freddie
Beiträge: 9004
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Der Ryanair Thread

Beitragvon Proud of Freddie » Samstag 13. Februar 2016, 05:26

Bei Air Asia ist das auch fast so. Wie schon früher gepostet, das Angebot von Ryanair nimmt ja nicht nur weg, es entsteht vor Allem eine Erweiterung des Marktes, es fliegen einfach mehr Menschen und öfter. Ich möchte da an den Beginn der Easyjet in SXF erinnern, da schossen auch die Pax-Zahlen in die Höhe. Freddie Laker nannte das die "untapped markets".

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7540
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der Ryanair Thread

Beitragvon modern air » Montag 15. Februar 2016, 11:43

Kleine Korrektur zu Air Berlin:
Es empfiehlt sich durchweg die Sansibar-Menüs einige Tage vor dem Flug zu buchen, anderenfalls gibt's dann nix an Bord!
Aus Gewichts-, Platz- und Frischegründen werden nicht vorbestellte Sansibar Menüs nur begrenz mitgeführt.

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9117
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Der Ryanair Thread

Beitragvon Berlinspotter » Samstag 12. März 2016, 16:13

Ryanair verchartert jetzt ihre einzige 737-700 EI-SEV

http://european-aviation.net/jetzt-den- ... ir-mieten/

seneca747
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Der Ryanair Thread

Beitragvon seneca747 » Samstag 30. April 2016, 12:56

auch das gehört zur ryanair-wahrheit: http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/ufo-vorwurf-ryanair100.html

geht es den leuten nur noch um billig, billig, billig? gleichzeitig aber immer von nachhaltigkeit, sozialem engagement schwadronieren. mich wird die fluggesellschaft nie sehen...

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7540
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der Ryanair Thread

Beitragvon modern air » Donnerstag 5. Mai 2016, 08:13

Die Nachricht ist schon ein paar Tage alt, aber so etwas ähnliches wie eine kleine Revolution bei Ryanair:
Jetzt gibt es den Business-Tarif bei Ryanair: zum Top-Preis gibt's ein Flexiticket, also kostenlose Umbuchungsmöglichkeit, dazu Priority Boarding und 20 statt 10kg Handgepäck - sonst weiter nichts!
EasyJet hat längst eine Business-Buchungsklasse erfolgreich eingeführt. Ryanair versucht jetzt gleichzuziehen, ansonsten gibt's abgesehen von der gratis Umbuchungsmöglichkeit sonst nix extra! Normalerweise berechnet Ryanair dafür bei Billigtickets immerhin 90€!
An Bord darf der neue Business-Fluggast keinerlei Extras erwarten, keine Sondersitze, keine Snacks oder Drinks gratis, nichts was Ryanair mehr Kosten verursachen würde. Mindesttarif ist 69€ pro Flug.

https://www.ryanair.com/de/de/nutzliche ... r/gebuhren

Übrigens: aufgegebenes Gepäck ist im Ryanair Business Pro Tarif NICHT enthalten!
Es empfiehlt sich ein Blick in die obige Gebührentabelle! Wer in der Hochsaison auf die Kanaren fliegt, der zahlt für EIN Gepäckstück a 20kg satte 50€ pro Flugstrecke bzw. 80€ für 2 Koffer! Wer noch dazu darüber hinaus Übergepäck hat, zahlt deftige 10€ pro Kilo drauf - da wird manches Schnäppchen aus der Boutique zum teuren Mitbringsel am Checkinschalter! Wer darüber hinaus auch noch vergessen hat, sich eine Bordkarte auszudrucken nochmal 15€ extra. Wer gar nicht online eincheckt zahlt 45€ Strafe!

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Diskussionen rund um die Luftfahrt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste