Das Karten-Kavaliersdelikt

Alles rund um die Sicherheitskarten aus dem Flieger , Tauschlisten

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9083
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Das Karten-Kavaliersdelikt

Beitragvon Berlinspotter » Mittwoch 30. Mai 2012, 10:44

Neue Spaethfolge für die Saftey-Card-Sammler:

Sicherheitskarten in Flugzeugen sind wichtig, auch wenn sie kaum angeschaut werden. Manche Leute sammeln sie leidenschaftlich – ich auch. Neulich habe ich damit ungewollt beinahe den nächsten Start einer Maschine verhindert.

http://www.airliners.de/magazin/meinung ... likt/27228

PS: das gleiche habe ich beim KLM-DC-3-Flug auch erlebt. Braucht mich daher nicht nach Karten fragen...

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


matto
Beiträge: 1951
Registriert: Montag 1. Mai 2006, 14:43

Re: Das Karten-Kavaliersdelikt

Beitragvon matto » Mittwoch 30. Mai 2012, 17:48

Immer wieder schön zu lesen die Späthfolgen. :D
Und seh'n wir uns nicht in dieser Welt, dann seh'n wir uns in Schönefeld.

Spotterlempio
Beiträge: 7364
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Das Karten-Kavaliersdelikt

Beitragvon Spotterlempio » Mittwoch 30. Mai 2012, 21:28

Ich finde das recht armselig von KLM, bei dem teuren Rundflug sollte ne card als Souvenir von der Airline auch mal selbst ausgeteilt werden.
Habe ich schon bei einem AN-2 Rundflug erlebt, da gab es noch ne safety card dazu und ich habe als dankeschön für den Service ne Münze in die "Kaffeekasse" gelegt.
Sorry, ist meine persönliche Meinung, die man nicht teilen muß.

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9083
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Das Karten-Kavaliersdelikt

Beitragvon Berlinspotter » Donnerstag 31. Mai 2012, 10:30

Die sahen bei KLM bzw. Durch Dakota auch schon recht ramponiert aus ...

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7422
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Karten-Kavaliersdelikt

Beitragvon modern air » Donnerstag 31. Mai 2012, 22:05

Ja wenn es denn nur ein Kavaliersdelikt wäre....faktisch ist es Diebstahl. Diejenigen, die Safetycards für sich selbst sammeln und fremde Karten ablehnen, sind die ehrlichen Kartensammler. Deren eigene Sammlung ist durch hunderte Flüge und eigenen Fleiß entstanden. Jene Verluste durch Freaks auf Air Berlin oder Lufthansa-Flügen, dürfte sich in Grenzen halten.

Dagegen wird die überwiegende Mehrzahl aller bei Ebay oder Tauschbörsen angebotenen Safetycards von Mitarbeitern auf Flughäfen aus den Flugzeugen entwendet - selten mit Zustimmung der Crew. Das ist dann gewerbsmäßiger Diebstahl und kein Kavaliersdelikt mehr! Denn mit einer "Kollekte", wie es manche "Sammler" nennen, wird schon mal bei besonders seltenen Flugzeugen die gesamte Kabine leergeräumt. Und es gibt tatsächlich einen Fall vor vielen Jahren, wo die Taskforce des LBA bei der Kontrolle eines Flugzeuges nicht ausreichende Zahl an Safetycards als schweren Mangel einstufte. Dagegen gibt es die etwas schlaueren gewerbsmäßigen Sammler die Airlines schriftlich kontaktieren und dann druckfrische unbeschädigte Safeties zugesandt bekommen. Oder der Sammler besucht mit einem Mitarbeiter das Archiv und erntet dann dutzendweise Raritäten von Caravelle, DC-6 über DC-8 bis DC-10. Vor 17 Jahren erzielte damit ein Händler auf einem Tauschtag mit dieser Archivräumung einen Umsatz von über 1000 DM, heutzutage via Ebay wären wahrscheinlich mehrere tausend Euro als Erlös drin. Zumindest wäre dann der Verkauf dieser Safeties legal.

Dann sind da noch die Fälscher, sie haben zumimdest den Vorteil, das sie nicht regelmäßig Karten klauen und so den Schwund in Grenzen halten. Diese Betrüger ärgern zwar Sammler, Die Airlines stört dies dagegen wenig. Rein faktisch könnte eine Airline wie z.B. Lufthansa gegen Hersteller gefakter Safeties rechtlich vorgehen - wegen Urkundenfälschung! Enthält die Safety sogar sicherheitsrelevante Fehler hört die Fälschung auf, wenn die Karte veröffentlicht wird.

Da lobe ich mir die Jungs von Airevents, die bei Rundflügen von Iran Air und Syrianair, Safetycards als Souvenier einer Präsenttasche beilegen bzw. Die Flugbegleiter kommen in der IRAN AIR B747-200 Kabine herum und verteilen die heiß begehrten Sammlerstücke....
Bild

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9083
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Das Karten-Kavaliersdelikt

Beitragvon Berlinspotter » Freitag 1. Juni 2012, 11:40

Ich sammle ja so nebenbei Kotztüten. Wie sieht es denn damit aus? Ist ja kein "schwerer Mangel", wenn die mal fehlen. Bei airliners ist inzwischen unter dem Artikel auch eine Diskussion um die Legalität entbrannt.

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7422
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Karten-Kavaliersdelikt

Beitragvon modern air » Samstag 2. Juni 2012, 17:25

Bei Kotztüten ist das zweifelsfrei, sie sind ein Müllbeutel im weitesten Sinne, zur einmaligen Benutzung und kosten nur Bruchteile eines Centbetrages. Diese stellen obendrein kein Bestandteil der Sicherheitsvorkehrungen dar und sind stets reichlich vorhanden und leider oft völlig schmucklos.

Also Kotztüten ruhig mitnehmen, ob mit oder ohne Füllung! Am besten haben mir die von HLX gefallen:
Bild BildBild Bild

Ganz anders sah das aus auf einem Charterflug mit Dan Air London nach Menorca. Bei der Kabinenkontrolle nach der Landung fehlte eine Schwimmweste. Leider kam früher so etwas häufiger vor, besonders bei Skippern die im Mittelmeer einen Segeltörn beabsichtigten.Daraufhin ließ die Crew das ausgeladene Gepäck am Flugzeug zurückhalten und der Kapitän machte allen Passagieren im Ankunftsbereich des Flughafen klar, das keiner seinen Koffer bekommt, bis der Dieb die Schwimmweste herausrückt.
Es dauerte eine ganze Weile bis auch der Letzte den Ernst der Lage begriff, der Captain keinen Spaß machte und der Dieb die Live Vest herausrückte, dieser bekam dann eine Anzeige wegen Diebstahl von Luftsicherheitseinrichtungen und Schadensersatzforderung wegen Verzögerung des Rückfluges. Die ersten Personen, die der Mann in Spanien kennenlernte, waren nicht die netten Damen der Hotelrezeption sondern die Polizisten in der Wache der Flughafenpolizei.

Luzifer-RN
Beiträge: 1333
Registriert: Montag 11. April 2005, 10:45
Wohnort: Rathenow
Kontaktdaten:

Re: Das Karten-Kavaliersdelikt

Beitragvon Luzifer-RN » Montag 4. Juni 2012, 09:33

Passend dazu die "Delta in Berlin" Abschieds-Auktion...

http://www.ebay.de/itm/Konvolut-Delta-A ... 0770458441

30 Delta 767-300 ? Bisschen übertrieben, oder?

Gruß Lutz

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Safety-Cards“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste