Vergleich von vier Canon Cameras

Kameras, Objektive, Zubehör ...

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 7138
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon Spotterlempio » Samstag 27. Juli 2013, 23:51

in ähnlicher Preislage hatte ich gefunden :

650D 700D 100D 60D

Hat jemand für mich ein paar Ratschläge , Hinweise , Empfehlungen , ob es da evtl. einen Favoriten gibt, den man nehmen könnte ?

Danke für mögliche Antworten.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


matto
Beiträge: 1897
Registriert: Montag 1. Mai 2006, 14:43

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon matto » Sonntag 28. Juli 2013, 08:59

Die 60D, alleine schon, weil sie besser in der Hand liegt.
openspotter.org
Und seh'n wir uns nicht in dieser Welt, dann seh'n wir uns in Schönefeld.

Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon beebopp » Sonntag 28. Juli 2013, 10:40

Ich würde auch generell zu einer xxD / xD tendieren.

Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 7138
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon Spotterlempio » Sonntag 28. Juli 2013, 12:16

Danke für Eure Empfehlung.
Verstehe, die 60D ist das etwas größere Modell (liegt gut in der Hand, für normalen Urlaub vielleicht etwas klobig), soweit ich das recherchieren konnte (bin halt kein Fachmann) :roll:
Bräuchte ich sicher noch neue Akkus (gibt es da große Unterschiede bzgl. Kapazität ?) und ein entsprechendes Ladegerät.
Die kleinen SD Karten passen dort auch ? (damit man nicht alles neu erfinden müsste) :wink:

Ein Besitzer dieser Kamera kann sicherlich Auskunft geben. :idea:

P.S.: Den Body habe ich für ca. 500 Euronen gesehen.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Altglienicker
Beiträge: 412
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 20:18
Wohnort: nahe SXF

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon Altglienicker » Sonntag 28. Juli 2013, 12:55

Besitze zwar keine Canon, aber alle deine technischen Fragen (Akku, Ladegerät usw.) wird dir doch sicher und detailliert die Canon-Seite beantworten können. Dort solltest du mit Sicherheit ein Prospekt finden mit allen Angaben und eventuell auch eine Bedienungsanleitung.
Bei einem Ersatzakku aufpassen auf die Kapazität, es gibt für fast alle Kameras sehr günstige Alternativen nur wenn diese dann etwas Schwach auf der Brust sind, wird man nicht viel Freude daran haben.
Das mit den Ladegeräten ist bei jedem Hersteller der selbe Schei*. Neues Gerät neues Ladeteil. Es gibt da ganz brauchbare Universalladegeräte, so ab 20€. Problem ist nur die etwas lange Ladezeit gegenüber dem Original. Wenn man aber damit leben kann im z, Bsp. im Urlaub den Akku über Nacht zu laden ist es eine Alternative.
Bild

fra-spotter
Beiträge: 304
Registriert: Samstag 14. August 2010, 18:13
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon fra-spotter » Sonntag 28. Juli 2013, 13:02

Ob ich jetzt eine xxxD mit knapp 10cm Höhe oder eine 60D mit 2cm Höhe mehr habe, sollte kein KO-Faktor sein ;)

Der Akku für die 60D ist der LP-E6 normalerweise ist aber ein Akku+Ladegerät im Lieferumfang enthalten.
Ich hab für meine 500D übrigens keinen Canon-Akku, sondern zwei von Ansmann und die haben in den letzten zwei Jahren nicht nachgelassen.
Vorteil: Kosten sind nur 1/3 des Canon-Akkus

Für die 60D reicht im Gegensatz zu den xD von Canon eine SD-Karte, brauchst also keine Compact Flash Karte.

Und falls noch mehr Fragen zur 60D sind...Canon hilft dir gerne ;) http://www.canon.de/For_Home/Compare_Products/#
Zuletzt geändert von fra-spotter am Sonntag 28. Juli 2013, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 7138
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon Spotterlempio » Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Danke für die Infos.
Ich hatte an dieses Akkuset zum Einstieg gedacht:
http://www.ebay.de/itm/130574193760?ssP ... 978wt_1401

Altglienicker
Beiträge: 412
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 20:18
Wohnort: nahe SXF

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon Altglienicker » Sonntag 28. Juli 2013, 13:32

Spotterlempio hat geschrieben:Ich hatte an dieses Akkuset zum Einstieg gedacht:
http://www.ebay.de/itm/130574193760?ssP ... 978wt_1401


Da fehlt die wichtigste Eigenschaft! Keine Kapazitätsangabe der Akkus!!
Ein Original hat 1800 mAh, ein zu schwacher Akku kann sich negativ auf die Kameraeigenschaften auswirken(Autofokus usw.).
Also erst mal die Informationen vom Anbieter einholen und zusichern lassen.
Bild

Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 7138
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon Spotterlempio » Sonntag 28. Juli 2013, 15:23

Danke für den Hinweis, werde ich gleich mal anfragen.
Ich bin halt ein Laie auf diesem Gebiet, da ich mir nicht so oft was Neues zulege.
Ab welcher Kapazität (1800 ist sicherlich optimal) wäre so ein Akku akzeptabel ?

Altglienicker
Beiträge: 412
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 20:18
Wohnort: nahe SXF

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon Altglienicker » Sonntag 28. Juli 2013, 16:06

Da wird dir sicher ein Canonkollege, welcher Erfahrung mit alternativen Akkus hat oder der Physiklehrer :lol: weiterhelfen können.
Ich würde jedenfalls nicht unter 75% des Originals bleiben.
Aber mal zur Überlegung, lohnt es sich wirklich ein paar wenige Euros zu sparen und als Marke "verschiedene Hersteller" zu akzeptieren? Akkus, welche billig von chinesischen Hinterhöfen kommen sind in dieser Beziehung nicht sehr Vertrauenserweckend.
Es gibt genug Seiten davon im Internet, dass weder die angegebenen Leistungen stimmen, noch dass irgendwelche Sicherheitsbestimmungen (Überladungs- Hitzeschutz usw.) eingehalten werden.
Bild

Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 7138
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon Spotterlempio » Sonntag 28. Juli 2013, 19:16

Da hast Du sicherlich recht.

Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon beebopp » Sonntag 28. Juli 2013, 20:20

Zum Thema Akkus: Meine 40D (sowie früher auch die 400D) läuft seit vielen Jahren mit drei Batterien im Wechsel (Canon + 2x Ansmann - diesen Hersteller kann ich wahrlich weiterempfehlen!). Die Ansmann-Akkus fallen in keiner Weise negativ auf und ich meine, dass sie sogar mit den Canons 1:1 aufliegen. Die Ladezeit ist genauso lang und erfolgt über den üblichen Lader der 40D-Originalbatterie. Zum Preisunterschied: der ist doch immens. Wenn ich um die 50€ für eine Can-Batt hinblättern sollte, oder ich die gleiche von Ans für gut 17€ bekomme (wie gesagt, ich spreche nur von den Ansmann-Produkten, bei anderen KANN es sich wirklich um billigen Mist handeln), dann lohnt es sich sogar gleich zwei Ans zu kaufen.

Bei der 7D / 5D3 besteht das Problem, dass die hauseigenen Batterien mit Chips versehen sind, die die Kamera einliest. Fremdfabrikat sind (mittlerweile) auch erhältlich, allerdings werden sie entweder von der Kamera nicht "gesehen" (> Kamera funktioniert, aber keinerlei Angabe über den aktuellen Akkuladezustand :/), oder der Preis kommt an den des Originals heran (45-50€ vs. 60€).

FelixH
Beiträge: 628
Registriert: Mittwoch 25. August 2010, 20:21
Wohnort: Berlin

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon FelixH » Sonntag 28. Juli 2013, 20:59

Zum Thema Ansmann: Ich habe auch einen Akku von denen, den ich lange Zeit sogar besser fand als den von Canon. Leider hat er sich irgendwann ausgedeht, sodass er zwar noch mit ordentlich Drücken in das Batteriefach kommt, aber zum Rausholen muss ich dann immer eine Zange/Schraubenzieher/o.ä. holen.
Ich kann damit leben und wahrscheinlich wäre das mit einem Canon Akku auch passiert bzw. hätte auch passieren können. Ich wollte es nur gesagt haben. :wink:

Benutzeravatar
oscheich
Beiträge: 1175
Registriert: Sonntag 4. April 2004, 22:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von vier Canon Cameras

Beitragvon oscheich » Mittwoch 31. Juli 2013, 15:05

kann meine Erfahrungen mit denen von Felix und Beebop nur Teilen, aber ich musste festellen das z.B. bei der 7D die Leistung schwächer waren ;)

Und das hier mit dem Vergleich hier...
wie wäre es mal in ein Geschäft zu gehen und die Dinger in die Hand zu nehmen um zu sagen ok das geht oder auch nicht und dann gibt es auch 1000.... von Test im Internet oder Foren um sich Infos zu ziehen :wink: bei dir kommt mir das meist so vor das Du zu faul bist mal selber was zu suchen :lol:
und zu deiner Frage gibt es 100pro was :!:
http://www.canon.de
http://www.dslr-forum.de
http://www.google.de :shock:

wenn es nicht die 60er sein soll, weil zu groß ist dann die 700er (neueste Generation/Features),
die 100er ist selbst mir etwas zu klein ;)

Canon LP-E8 Li-Ionen-Akku für EOS 550D, 600D, 650D, 700D
Canon LP-E6 Li-Ionen-Akku für EOS 5D Mark II, 5D Mark III, 6D, 7D, 60D, 60Da, 70D
usw.
http://geizhals.de/?cat=dcamak&xf=837_Canon#xf_top

eigentlich alles total einfach :wink:

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast