Nachnutzung des Flughafen Berlin-Tegel

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7489
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Nachnutzung des Flughafen Berlin-Tegel

Beitragvon modern air » Montag 27. Februar 2017, 20:38

http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE ... =0&tabId=1

Kurze Beschreibung:
In Vorbereitung auf die verschiedenen Erschließungsmaßnahmen zur Entwicklung des Forschungs- und Industrieparks „Berlin TXL – The Urban Tech Republic“ auf dem Standort des Flughafens Berlin Tegel sucht die Tegel Projekt GmbH ein kompetentes Dienstleistungsunternehmen für die Planung des Abbruchs der Verkehrs- Infrastruktur- und Freiflächen und der Baufeldfreimachung sowie für sonstige flankierende Leistungen.



Siehe dies hier: http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE ... HTML&src=0

Datum:11/02/2017
Deutschland-Berlin: Dienstleistungen von Architekturbüros

2017/S 030-054101

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

I.1)
Name and addresses
Land Berlin, vertreten durch Tegel Projekt GmbH
Lietzenburger Straße 107
Berlin
10707
Germany
Telephone: +49 30616229936
E-mail: vergabe@wiechers-beck.de
.....
Main address: http://www.wiechers-beck.de/plattform/b ... erminal-d/
Tenders or requests to participate must be submitted to the following address:
wiechers Beck Gesellschaft von Architekten mbH
Kreuzbergstraße 30
Berlin
10965
Germany
E-mail: BerlinTXL.OP-TerminalD@wiechers-beck.de
.....
Short description:
Im Rahmen der Nachnutzung des Flughafens Tegel und dessen Entwicklung zu dem Forschungs- und Industrieparks „Berlin TXL – The Urban Tech Republic“, sucht die Tegel Projekt GmbH im Bereich Hochbau & Facility Management ein kompetentes Architekturbüro für die Objektplanung und -überwachung zum Umbau des Terminals D in ein Innovations- und Laborzentrum ILZ.

II.2.4)
Description of the procurement:

Die Tegel Projekt GmbH entwickelt im Auftrag des Landes Berlin die Flächen des ehemaligen Flughafens Tegel zu einem Industrie- und Forschungspark für urbane Technologien, Berlin TXL – The Urban Tech Republic, und einem smarten Wohnquartier, das Schumacher Quartier.

Im Rahmen der Nachnutzung des Flughafens Tegel und dessen Entwicklung zu dem Forschungs- und Industrieparks „Berlin TXL – The Urban Tech Republic“, sucht die Tegel Projekt GmbH im Bereich Hochbau & Facility Management ein kompetentes Architekturbüro für die Objektplanung und -überwachung zum Umbau des Terminals D (ca. 6 332 m² BGF nach Umbau) in ein Innovations- und Laborzentrum für klein- und mittelständische Unternehmen, welche forschungs- und entwicklungsintensive Tätigkeiten auf dem Gebiet der urbanen Technologien ausführen.

Grundlage für die Leistungen des AN ist das Leistungsbild „Teil 3 Objektplanung, Abschnitt 1 Gebäude und Innenräume“ entsprechend der HOAI 2013 sowie einzelne besondere Leistungen. Die Leistungserbringung ist auf eine Projektabwicklung mit Einzelgewerkevergaben auszurichten.

Es sind Leistungen in den folgenden Leistungsphasen zu erbringen:
LPh 1: Grundlagenermittlung;
LPh 2: Vorplanung;
LPh 3: Entwurfsplanung;
LPh 4: Genehmigungsplanung;
LPh 5: Ausführungsplanung;
LPh 6: Vorbereitung der Vergabe;
LPh 7: Mitwirkung bei der Vergabe;
LPh 8: Objektüberwachung.
Mit Zuschlag erfolgt zunächst eine Beauftragung der Leistungsphasen 1 und 2. Die weiteren optionalen Leistungsphasen 3 bis 8 und Leistungsteile werden einzeln oder im Ganzen nach den Regelungen des Vertrages beauftragt. (vgl. auch II.2.11 der Bekanntmachung)
Darüber hinaus wird in diesem Projekt konsequent die BIM-Methode angewendet. Während der Leistungsphasen 2 bis 8 übernimmt der AN die BIM-Koordination für das Terminal D.
Der Auftraggeber behält sich hinsichtlich der zu vergebenden Leistungen ein Sonderkündigungsrecht vor. Dieses stellt insbesondere auf den Entfall der Geschäftsgrundlage, z. B. bei Verzögerungen des Projektes, sowie auf den Wegfall bzw. Austausch des benannten Personals ab, und wird im Rahmen der Angebotsaufforderung weiter konkretisiert werden.
Hinweis:
Die Ausschreibung erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit und Freigabe der entsprechenden Mittel im Haushalt des Landes Berlins.


Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged minimum number: 3
Maximum number: 5
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:
Die Bewertung erfolgt auf Grundlage der Angaben zu III.1.2. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit sowie III.1.3. Technische und berufliche Leistungsfähigkeit.
Die Matrix der objektiven Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern sowie die Bewertung und Gewichtung dieser Kriterien ist dem entsprechenden Dokument in der Anlage zum Bewerbungsbogen zu entnehmen. Dieses steht auf der Plattform zu diesem Verfahren unter folgendem Link zur Verfügung: http://www.wiechers-beck.de/plattform/b ... ungsbogen/
In der Summe aller Kriterien werden maximal 1 050 Punkte vergeben. Bei Punktegleichstand entscheidet die Bewertung der Einzelkriterien in der aufgeführten Reihenfolge. Sollte auch in allen Einzelkriterien ein Punktegleichstand vorliegen, entscheidet das Los.

.....


http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE ... HTML&src=0

Kurze Beschreibung:
Für die Entwicklung und Begleitung der Projekte zur Nachnutzung des Flughafens Tegel, insbesondere des Forschungs- und Industrieparks „Berlin TXL – The Urban Tech Republic“ sowie des Wohnstandort „Berlin TXL – Schumacher Quartier“, sucht die Tegel Projekt GmbH im Bereich „Marketing und Vertrieb“ eine kompetente Kommunikationsagentur als Rahmenvertragspartner.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Svetislav
Beiträge: 2336
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

rbb bis 3.5.17

Beitragvon Svetislav » Dienstag 2. Mai 2017, 17:38

Abendschau v. 26.4.17 verfügbar bis 3.5.17:

http://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Berlin-zahlt-hohen-Preis-f%C3%BCr-Dragoner-Ar/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=42334882

Der Bund übergibt die TXL-Fläche kostenfrei an das Land Berlin, erhält dafür aber das Grundstück der ehem. Bauakademie nahe Schloßplatz, wo die Rohr-Tuch-Konstruktion der alten Bauakademie steht und nebendran die Friedrichswerdersche Kirche nicht mehr sichtbar ist ...


Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste