Der BER - Thread

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

railwaysengineer
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 21. Januar 2017, 19:37

Re: Der BER - Thread

Beitragvon railwaysengineer » Mittwoch 4. Juli 2018, 12:21

Nachtrag (und so schnell etwas unerwartet . . .):

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/ ... z-30728978

Krachende und teure Ohrfeige für diese Laienspielertruppe und ihren Juristen-Professor, der dieser jungen,
engagierten Anwältin nicht mal ansatzweise das Wasser reichen kann, und auch nicht dem Umfeld der
Klageseite . . .

Kleine Anekdote mal für Leute, die weder ingenieursmässig noch juristisch so tief in der Materie stecken:

In Zusammenhang mit der oben erwähnten Frage "Innen-/Aussendämmung" werden vom FBB Normen herangezogen zur Bemessung von standardisierenden Abschlägen von dB-Werten für Materialien und Bauformen.
Wenn man sich diese Normen näher ansieht, dann stellt man fest, dass dort direkt expressis verbis drinsteht, dass diese Regelungen "nicht zur Anwendung bei Fluglärm-Beschallung" geeignet sind.
Was fällt einem dann da noch ein zur Bewertung dieser Amateurtruppe und ihrer politischen Ziehväter ?

Da wird doch eine komplette Bevölkerung (und wenn man hier bisweilen devote Ergebenheitsadressen von Flugfans liest . . .) völlig für dämlich verkauft !

Die nächsten Wahlen kommen bestimmt . . .

Und noch etwas mehr detaillierte Presse; und diese Postille hat ja nun wirklich
nicht linken oder grünen Geruch . . . :

https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... tiert.html

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7540
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon modern air » Samstag 7. Juli 2018, 08:56

Zu den Lärmschutz-Auflagen die bei jedem Hausneubau in den An- und Abflugschneisen des BER bereits beim Hausbau zu beachten sind, für einen vollen Flugbetrieb, der erst zu einem, noch nicht absehbaren Termin nach der Inbetriebnahme vom BER vollumfänglich greift, sieht es bei den zahlreichen Neubauten besonders dicht am Flughafen Tegel ganz anders aus:

Im Bereich BERLIN-Spandau, Ortsteil Wasserstadt und daran angrenzend Hakenfelde, wo ich wohne, wurden bereits zur Jahrtausendwende zahlreiche Einfamilienhäuser gebaut. Seit drei Jahren herrscht in beiden Ortsteilen ein echter Bauboom: Weit sichtbar auch aus Tegel, geht der Luxusappartment-Wohntower „Havelperle“ der Vollendung entgegen. Auch entlang der Goltzstraße wurden und werden ganze Mietwohnungshäuserblocks errichtet. Garantiert werden irgendwelche Lärmschutz-Auflagen nicht ansatzweise in dem Umfang berücksichtigt wie im Umkreis des BER. Denn all diese Bauprojekte werben damit, das zum möglichen Ersteinzugstermin der Flugbetrieb am Flughafen Tegel bereits wegen dessen Schließung vor Fertigstellung der Häuser beendet sei.
Nun wissen wir alle, todgesagte leben länger und die Schließung vom Flughafen ist noch lange nicht absehbar. Wegen der akuten Wohnungsnot wird niemand der Neumieter nach Lärmschutzfenstern fragen, allenfalls die Käufer der Eigentumswohnungen im Wohntower Havelperle mit in den oberen Etagen direkten Blick zum Flughafen Tegel, werden ins Grübeln kommen.

railwaysengineer
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 21. Januar 2017, 19:37

Re: Der BER - Thread

Beitragvon railwaysengineer » Donnerstag 12. Juli 2018, 09:21

modern air (Erinnerungen an einen Flug mit der Coronado vor gefühlten 100 Jahren . . .), falls TXL weiterbetrieben werden muss, wird es natürlich hinsichtlich der grundgesetzlich verbrieften Rechte für die betroffenen Bewohner juristisch gänzlich interessant: Was der Umgebung des BER zugestanden werden musste (weil von couragierten Bürgern als retourkutsche eingeklagt dafür, dass es, wie schon gesagt, sicher, wie für andere Metropolen auf dieser Kugel, Standorte gegeben hätte, wo kein Mensch tags- und nachtsüber tangiert gewesen wäre) das muss natürlich auch für die Umgebung von TXL gelten.
Dann gute Nacht (finanziell) für diese Kombitruppe aus Stümpern und politischer Klasse dieser Stadt.
Das wird dann einen Sturm geben, der sich gewaschen hat. Und der hoffentlich die Karrieren von einigen völlig unfähigen Individuen schnell zu Ende bringt . . .

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4925
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Phil » Dienstag 24. Juli 2018, 16:12

Das Terminal 2 darf gebaut werden! Es soll zusammen mit dem Hauptterminal (Terminal 1) in Betrieb gehen.

https://www.aero.de/news-29620/Zweites- ... erden.html
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Svetislav
Beiträge: 2369
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Svetislav » Mittwoch 25. Juli 2018, 14:16


Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7540
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon modern air » Mittwoch 25. Juli 2018, 14:57

Der Vollständigkeit halber hier die Original Pressemitteilung der Berliner Flughäfen:

24.07.2018

Pressemitteilung

Bauordnungsamt erteilt Baugenehmigung für BER-Terminal T2

Das Bauordnungsamt (BOA) des Landeskreises Dahme-Spreewald hat heute der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die Baugenehmigung für das BER-Terminal T2 (frühere Bezeichnung T1E) erteilt. Landrat Stephan Loge übergab die Genehmigung in Schönefeld an Flughafenchef Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup. Das Gebäude wird direkt vor dem Pier Nord errichtet und ist ein wichtiger Bestandteil des Masterplans BER 2040. Das Terminal T2 hat eine Kapazität von jährlich sechs Millionen Passagieren und erhöht die Gesamtkapazität des BER bei seiner Eröffnung auf 28 Millionen Passagiere. Zusammen mit dem Flughafen Schönefeld (später BER-Terminal T5), der bis Ende 2025 in Betrieb sein wird, können so am Hauptstadtflughafen BER bis zu 40 Millionen Passagiere pro Jahr abgefertigt werden. Voraussetzung für die Erteilung der Baugenehmigung war der Beschluss der Gemeinsamen Oberen Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg (LuBB) zur Änderung der Planfeststellung, der am 18. Juli erteilt worden ist.

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Die Baugenehmigung für das BER-Terminal T2 ist für uns ein wichtiger Meilenstein. Damit wird der BER gemeinsam mit SXF von Beginn an über ausreichende Kapazitäten verfügen. Das optisch ansprechende, aber stark funktional konzipierte Gebäude ist der erste Schritt, den Flughafen flexibel und modular an die zukünftigen Passagierzahlen anzupassen. Ich bedanke mich bei Landrat Loge sowie seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bauordnungsamt für die gute Zusammenarbeit. Mein Dank gilt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der LuBB für die Bearbeitung des Antrages auf Planänderung.“

Stephan Loge, Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald: „Ich wünsche der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH bei der Vergabe der Bauleistung ein glückliches Händchen.“

Kapazität von sechs Millionen Passagieren Das Terminal T2 bietet den immer stärker wachsenden Low-Cost-Airlines optimale Voraussetzung, mehr Passagiere von und nach Berlin zu fliegen. Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH wird das Gebäude von einem Generalplaner errichten lassen. Eine Vergabeentscheidung wird im Sommer erwartet. Das Terminal T2 dient als Prozessor und stellt alle Funktionen von Check-in, über Gepäckausgabe bis zu den Sicherheitskontrollen sowie Serviceeinrichtungen und Gastronomie bereit. Der Einstieg in das Flugzeug erfolgt vom Pier Nord, an den der Prozessor über zwei Brücken angebunden ist.

seneca747
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Donnerstag 26. Juli 2018, 09:35

Veröffentlicht am 26.07.2018

Germania plant neue Zentrale am BER
Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) und die Fluggesellschaft Germania haben eine Absichtserklärung zum Erwerb eines Grundstücks am Flughafen BER unterzeichnet.

seneca747
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Montag 30. Juli 2018, 16:17

Ausschreibung für einen "Baulogistiktunnel" im Westen des BER. Wofür wird der errichtet? Für den Bau der zukünftigen Satelliten?

"Die Leistung umfasst die Ingenieurleistung zur Errichtung eines Tunnelbauwerks (Baulogistiktunnels) am Flughafen BER. Es sind Planungsleistungen entsprechend den Leistungsphasen 1-9 in Anlehnung an die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) zu erbringen.
Das Bauvorhaben umfasst im Wesentlichen das Tunnelbauwerk mit zugehörigen Rampenbereichen und der technischen Ausrüstung, Rückbau und Wiederherstellung von Verkehrsanlagen (Rollbahn oberhalb des Tunnelbauwerks und Straßen) und die Anpassung von bestehenden medialen Infrastrukturen (Entwässerungsanlagen, Energieversorgungsanlagen) im Bereich des Tunnelbauwerks. Ferner sind im Rahmen der Überwachung der Ausführungsarbeiten die Leistungen der Fremdüberwachung für den Erd-, Asphalt- und Betonbau etc. zu erbringen. Zudem sind Leistungen zur Vermessung sowie beratende / gutachterliche Leistungen auszuführen."

https://ausschreibungen-deutschland.de/462716_Generalplanerleistung_BaulogistiktunnelReferenznummer_der_Bekanntmachung_EB-2018-0118_2018_Berlin

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4925
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Phil » Montag 30. Juli 2018, 17:08

seneca747 hat geschrieben:Ausschreibung für einen "Baulogistiktunnel" im Westen des BER. Wofür wird der errichtet? Für den Bau der zukünftigen Satelliten?


Ja das denke ich auch. Anschluss des Hauptterminals an den Satelitten durch einen Mediengraben. Wobei der Satellit ja nun doch ans Hauptterminal angeschlossen wird (siehe Link).

https://m.tagesspiegel.de/images/tagess ... rmat11.jpg
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3752
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Der BER - Thread

Beitragvon spandauer » Montag 30. Juli 2018, 17:59

Soll der Satellit nicht erst in den 30ern eröffnen? Dafür wäre ausnahmsweise in Berlin aber mal zeitig dran mit der Planung.

Proud of Freddie
Beiträge: 8999
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Proud of Freddie » Dienstag 31. Juli 2018, 13:35

Hinweis: ab morgen werden die Parkhäuser P2,7 und 8, sowie die Aussenparkplätze P102, 104 und 105 werden bis Ende des Jahres als Abstellflächen für den Volkswagen Konzern benutzt.
Quelle: Tagesspiegel von heute.

Proud of Freddie
Beiträge: 8999
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Proud of Freddie » Mittwoch 1. August 2018, 09:01

Das Bundesverfassungsgericht hat die Beschwerde gegen die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts bezüglich der Regelung des Nachtflugverbots abgewiesen.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/urte ... 64768.html

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7540
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon modern air » Samstag 11. August 2018, 08:39

Proud of Freddie hat geschrieben:Hinweis: ab morgen werden die Parkhäuser P2,7 und 8, sowie die Aussenparkplätze P102, 104 und 105 werden bis Ende des Jahres als Abstellflächen für den Volkswagen Konzern benutzt.
Quelle: Tagesspiegel von heute.


Die BZ meldet das 8.000 Autos da geparkt werden - kein Terminal-Betrieb, aber alle Parkplätze voll, endlich hat der BER Chancen auf einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde:
Größtes Autoverkaufshaus der Welt mit eigener Probefahrt-Teststrecke auf der Südbahn!

Mitschuld könnte in Berlin der Antrags-Rückstau bei der KFZ-Zulassungsstelle sein, wo Händler derzeit zwischen 4 und 6 Wochen auf einen Termin warten.

Willy
Beiträge: 95
Registriert: Dienstag 4. Mai 2004, 22:09

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Willy » Sonntag 12. August 2018, 08:56

modern air hat geschrieben:
Proud of Freddie hat geschrieben:
Mitschuld könnte in Berlin der Antrags-Rückstau bei der KFZ-Zulassungsstelle sein, wo Händler derzeit zwischen 4 und 6 Wochen auf einen Termin warten.


Diesmal sollen nicht die KFZ-Zulassungsstellen schuld sein, sondern das Kraftfahrzeugbundesamt (KBA), da die Autos noch nicht von KBA die Zulassung haben.

Gruß Willy

Proud of Freddie
Beiträge: 8999
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Proud of Freddie » Sonntag 12. August 2018, 11:21

Ja, Willy, das ist korrekt. Wegen neuer Vorschriften für Abgastests werden die Autos bis zur Typenzulassung zwischengeparkt, auch auf anderen Parkplätzen/Parkhäusern im Bundesgebiet.
Die Berliner Zulassungsstelle hat mit der Aktion diesmal nichts zu tun.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste