Der BER - Thread

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

railwaysengineer
Beiträge: 58
Registriert: Samstag 21. Januar 2017, 19:37

Re: Der BER - Thread

Beitragvon railwaysengineer » Freitag 29. Dezember 2017, 21:41

. . . und noch einer zum Verzweifeln, wie hier z.T.
die Bürger über den Löffel gezogen werden . . .

https://www.youtube.com/watch?v=CVQ7iUn2WaQ

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


seneca747
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Montag 8. Januar 2018, 11:03

Ist doch mal eine eindeutige Aussage von easyjet. PM FBB vom Wochenende:

Thomas Haagensen, Country Director easyJet: „Wir freuen uns sehr, dass wir unser Netzwerk von Berlin aus mit dem Launch der ersten neuen Strecken ab Tegel erweitern können. Wir wollen in Deutschland weiter wachsen und expandieren, um das Reisen für Passagiere einfach und erschwinglich zu machen. easyJet ist bereits seit langer Zeit ein verlässlicher Partner für die Menschen und die Region Berlin und Brandenburg. Seit der Eröffnung unserer Basis in Schönefeld 2004 sind bereits 50 Millionen Menschen mit uns geflogen.“
„easyJet ist die Nummer eins, wenn es darum geht, europäische Gäste nach Berlin und Brandenburg zu bringen und damit den florierenden Tourismus in der Hauptstadt zu stärken“, so Haagensen weiter. „Wir bringen mehr Europäer nach Berlin als jede andere Airline. Unser neues Angebot am Flughafen Tegel ist besonders für Geschäftsreisende sehr attraktiv. Die frühen Abflugzeiten ermöglichen Tagesreisen zu wichtigen Zielen in Deutschland und der erweiterten DACH-Region.“
„Wir freuen uns darauf, alle unsere Aktivitäten in Berlin am Flughafen Berlin-Brandenburg zusammenzulegen, sobald der Flughafen im Oktober 2020 eröffnet“, sagt Haagensen. „Dann wird Berlin die zweitgrößte Basis von easyJet sein, doppelt so groß wie jede andere Basis mit Ausnahme von London Gatwick. Dies wird das Fundament für weitere easyJet-Investitionen bilden.“

Svetislav
Beiträge: 2486
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Svetislav » Donnerstag 18. Januar 2018, 13:49

Abendschau v. 11.1.18:
Finanzstaatssekr'n S. im Abgeordnetenhs: "Für den weiteren Ausbau des BER werden bis 2030 (weitere) 3 Milliarden Euronen benötigt."


Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


olivernallaweg
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Der BER - Thread

Beitragvon olivernallaweg » Montag 12. Februar 2018, 21:24

Rund eine Milliarde Euro hätte es kosten sollen, so Lütke Daldrup, am Ende würden es wohl drei Milliarden. "Das ist auch nicht okay."


Sind wir nicht gerade etwa bei dem Betrag welche die Konsortien gefordert haben bei der Ausschreibung des Flughafenbaus? Und war den Gesellschaftern dies nicht zu teuer wonach man gesagt hat man brauche nur 3 Mrd. statt der gefordeten 5-6 Mrd? Hätte man gleich die 6 Mrd. gezahlt anstatt sich als Bauherr profilieren zu wollen, wäre der BER schon längst eröffnet worden.

Proud of Freddie
Beiträge: 8720
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Proud of Freddie » Dienstag 13. Februar 2018, 00:10

Genau, allerdings haben besagte Baufirmen in anderen Faellen auch erhebliche Nachforderungen gestellt, mit der Androhung der Insolvenz bei Nicht-Zahlung. Nicht alles ist Gold, dass glaenzt.

Andi_BER
Beiträge: 294
Registriert: Sonntag 27. Februar 2005, 14:37
Wohnort: Berlin

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Andi_BER » Dienstag 13. Februar 2018, 08:54



Es ist auch etwas vermessen, zu behaupten, dass die Billigflieger Ursache für Unwirtschaftlichkeit sind. Hauptschuld liegt auch bei der Flughafengesellschaft selbst, die durch schlechte Planung die enorme Verzögerung herbeigeführt hat. Allerdings muss man auch sagen, dass man mit der bisherigen Infrastruktur nicht wirklich viele hochwertige Airlines locken kann. Insofern ist das auch ein kleiner Teufelskreis, der erst mit der Eröffnung vom BER durchbrochen werden kann.

Svetislav
Beiträge: 2486
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Svetislav » Sonntag 18. Februar 2018, 17:01

Nun, low-cost paxe dürften wohl bestenfalls in Notfällen teures Airport-Shopping nutzen ...

Hier gibt's was zum Thema ILA-Gelände, Straßenanbindung u. Jürgen-Schumann-Allee. Zu letzter berichtete mir KTr, dass es wohl Überlegungen gibt diese bis zur BER-Eröffnung ganz zu sperren, u.a. wg. illegaler Autorennen. Beschlossen sei aber noch nix. Da müßten dann die Busse außen rum ...

Brbg akt. v. 17.2.18 verfügbar bis 25.2.18:
http://mediathek.rbb-online.de/tv/Brandenburg-aktuell/ILA-im-Sinkflug/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822126&documentId=50100662

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9108
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Berlinspotter » Freitag 23. Februar 2018, 11:21

rbb-exklusiv: BER braucht weniger Geld als zuletzt angenommen
23.02.2018 – 09:25

Berlin (ots) - Für die Fertigstellung des neuen Flughafens BER wird weniger zusätzliches Geld benötigt als bisher angenommen.

Das geht aus dem neuen Businessplan der Flughafengesellschaft hervor, der seit Donnerstag vorliegt. Das hat der rbb aus Regierungskreisen erfahren. Demnach benötigt die Flughafengesellschaft zusätzlich rund 770 Millionen Euro, um den BER bis 2020 fertigstellen und in Betrieb nehmen zu können. Bisher war von einer Milliarde Euro ausgegangen worden. Das Geld soll zur Hälfte von den Gesellschaftern Bund, Berlin und Brandenburg bezahlt werden, den Rest will die Flughafengesellschaft mit Bankkrediten selbst besorgen.

SPD, Linke und Grüne sind sich bislang nicht einig, ob es sinnvoll ist, jetzt schon Geld auch für den Ausbau des Flughafens nachzuschießen. Deshalb berät am Dienstag nächster Woche der Koalitionsausschuss im Roten Rathaus darüber. Für Freitag nächster Woche ist die nächste Aufsichtsratssitzung der Flughafengesellschaft in Tegel geplant. Dort soll ebenfalls die weitere Finanzierung des Milliardenprojekts BER thematisiert werden.

seneca747
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Montag 5. März 2018, 11:34


seneca747
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Dienstag 6. März 2018, 12:55

Irgendwie untergegangen: Pier Süd wurde fertiggestellt. Insbesondere der VIP-Bereich sieht recht schick aus, wie einzelne Fotos zeigen:

http://roadmap.berlin-airport.de/#!

"Das Pier Süd am BER ist baulich fertiggestellt und wurde nun offiziell dem Betrieb übergeben. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup freute sich über die vorletzte Baufertigstellung am BER und hatte am Mittwoch Medienvertreter eingeladen. Rund 40 Journalisten besichtigten das nun auch baugenehmigungsrechtlich abgenommene Pier Süd bei einem Presserundgang.

Das Pier Süd sei nicht nur technisch wesentlich komplexer als das bereits zuvor in Betrieb genommene Nordpier, so Lütke Daldrup. „Es ist auch ein enorm wichtiges Projekt, weil wir die Erfahrungen, die wir hier gesammelt haben, auf die Fertigstellung des Fluggastterminals übertragen können.“ Die Analysen und Sachverständigenberichte der Piers Nord und Süd hätten auch eine wichtige Rolle für die Festlegung des BER-Inbetriebnahmetermins gespielt, erläuterte der Flughafenchef den Medienvertretern. „Und mit den Piers Süd und Nord haben wir gezeigt – wir können das!“

Das Pier Süd ist 400 Meter lang, hat eine Fläche von auf 40.000 Quadratmetern und verfügt – anders als das Pier Nord, das ausschließlich für Walk- und Busboarding der Passagiere ausgelegt ist – über neun Fluggastbrücken. Auf zwei Ebenen (E0 und E1) gibt es Wartebereiche, Platz für Gastronomieangebote und Laufbänder für die Fluggäste sowie Lounges für Very Important Persons (VIP) und Commercially Important Persons (CIP), die im Gegensatz zu vielen VIP-Gästen meist hohen Wert auf Privatsphäre legen. Auch Gepäckspeicher und Büros für Airlines finden hier Platz. Technische Anlagen wie Brandschutzsysteme, Stromversorgung, Lüftungs- und Entrauchungsanlagen sind im Kellergeschoss (UG) sowie im zweiten Obergeschoss (E2) untergebracht.

Dass sich die Fluggäste hier künftig wohlfühlen werden, kann man sich schon jetzt gut vorstellen. Architektur und Design der Räume sind solide und zeitlos elegant."

seneca747
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Mittwoch 14. März 2018, 12:06

14.03.2018

Pressemitteilung

Flughafen Berlin Brandenburg
Technische Leitstelle am BER erfolgreich in Betrieb genommen



Der Betrieb der technischen Leitstelle am Flughafen Berlin Brandenburg ist erfolgreich gestartet. Seit dem 1. März werden von dort zentral alle technischen Prozesse (Medienver- und entsorgung, Stromversorgung, IT-Technik) für die Infrastruktur der beiden Bestandsflughäfen Schönefeld und Tegel und des künftigen Hauptstadtflughafens BER gesteuert.
Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Die Umstellung der Systeme mit Bündelung an einer Stelle ist ein wichtiger Schritt zur Eröffnung des BER im Oktober 2020. Die Leitstelle steuert die Abläufe aller für den Betrieb der gesamten Flughafeninfrastruktur notwendigen Anlagen und IT-Einrichtungen. Störungen an technischen Anlagen können in der neuen Leitstelle schneller erkannt und damit besser behoben werden.“
Die neue technische Leitstelle hat ihren Sitz in der Feuerwache West in unmittelbarer Nähe zur südlichen Start-und Landebahn des Flughafens Berlin Brandenburg. Ausgestattet ist die Warte mit drei Videowänden, auf deren Monitoren mit einer Gesamtfläche von 20 Quadratmetern die Visualisierung aller technischen Abläufe der Flughäfen Schönefeld, Tegel und später dann des BER zusammengefasst und dargestellt wird. Insgesamt sind in der Leitstelle 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag und rund um die Uhr beschäftigt.
Als Betreiber der zentralen IT-Infrastruktur unterstützt der Bereich „Informations- und Kommunikationstechnik“ den Flughafenbetrieb und die Passagierprozesse über die flughafeneigenen Informations- und technischen Systeme. Zu den Nutzern gehören alle an den Prozessen beteiligten Partner, wie Airlines, Behörden, Bodenverkehrsdienstleister, Sicherheitsunternehmen und weitere Nutzer der Flughafeneinrichtungen wie Retail und Gastronomie sowie Telekommunikationsunternehmen.


Benutzeravatar
schwedtspo
Beiträge: 652
Registriert: Dienstag 23. Januar 2007, 15:17
Wohnort: 16303Schwedt/O.

Re: Der BER - Thread

Beitragvon schwedtspo » Samstag 17. März 2018, 22:41


Proud of Freddie
Beiträge: 8720
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Proud of Freddie » Sonntag 18. März 2018, 04:31

Risiken gibt es natürlich, aber letztlich zeigen diese Aussagen die Berlin-bashing Mentalität innerhalb des LH-Führungszirkels. Es gibt hier z.B. in NRW bei einem Teil der Bevölkerung eine als Paranoid zu bezeichnende Anti-Berlin Stimmung, verstärkt seit dem Umzug der Regierung aus dem “Dunstkreis” der Bonner/Kölner Nomenklatur, wo bekanntlich ja auch LH gegründet wurde und Eurowings die Heimat hat. Während der Mauerzeiten war Berlin keine Bedrohung. Jetzt soll das Bashing, auch aus der bayerischen Ecke, eine Konkurrenz im Luftverkehr verhindern.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste