Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Svetislav
Beiträge: 2360
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon Svetislav » Freitag 15. Dezember 2017, 18:22

Unter den Platten befindet sich ein Hohlraum, die Platten liegen an ihren Ecken auf ca. 2 Finger-dicken runden schwarzen Kunststoff-Platten von Kuchenteller-Durchmesser auf.

Im Frühsommer wurde der Beton von twy S auf halber Breite mittig zwischen twy TR u. gate 6 vollständig durch schwarzgrauen Teerbelag ersetzt, sodaß die Flugzeugbäuche auf unseren Fotos insbes. im Sommer nun (noch) ein wenig dunkler erscheinen werdn.

Auch rwy 26R wurde gut 1 Monat lang im Sommer nachts bearbeitet.

Immer noch laufen Arbeiten an einem Kabelkanal, dessen blaue Rohre zw. twy TR u. TS nördl. v. twy S im Spätherbst verlegt wurden, mit einem 90°-Knick vor twy TS n. S zu einem Kanal-Deckel. Dieselben Baufz. waren jetzt auch nördl. v. twy N nahe der freien Wiese aktiv.

Der erste der beiden Orkane zerfetzte eine kleine Klimaanlage auf dem kleinen landseitigen Vordach am Sixt-(Treppen)Turm bei gate 1 u. wirbelte mind. 50 unterarmlange u- -dicke gelbe Dämmstoff-Teile auf die umgebenden landseitigen Vordächer, auf die Terrasse im Bereich des Glasturms Ost und auf das luftseitige Vordach bei gate 1 (wo immer noch ein verdrecktes liegt) (u. einige aufs Vorfeld)

Der 3-geschossige-Container-Bau, s. Foto v. modern air oben, wurde nur auf der zur Terrasse ausgerichteten Westseite per mehrerer Streifen Doppelklebeband mit den orangefarbenen Kunststoffstreifen versehen.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Svetislav
Beiträge: 2360
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon Svetislav » Mittwoch 20. Dezember 2017, 13:33

Am 3-geschossigen Container-Bau ist nun mind. auch die S-Seite orange gestreift. Alle Streifen wurden am jew. linken Ende mit einer weißen EasyJet-Aufschrift versehen.

Svetislav
Beiträge: 2360
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

AB adé ...

Beitragvon Svetislav » Donnerstag 21. Dezember 2017, 16:28

Die AB-/Etihad-Werbung auf den beiden fins u. deren S-seitige Untertitelung wurde heute von Fa. PPS bearbeitet, die mal als Foto-Dienstleister am N-Ende des Gebäuderiegels vom Haus des Reisens am Alex damals auch noch die berlinweit teuerste Diafilm-Entwicklung anboten (inzwischen sind die anderen Anbieter auf diesem Niveau) und nach der Umstellung des Geschäftsbereichs weit im O Berlins auf einem Industrie-Gelände Werbe-Folien u. -Planen produzieren, auch die für das Gerüst im Innenring.
Die N-Seite beider fins war bei meiner Abreise weiß überklebt u. ich hatte den Eindruck, dass dies so bleiben soll.
Auf der S-Seite war das westl. fin in EasyJet-col., das östl. noch in Etihad, die Untertitelung wurde gerade fertiggestellt u. ich konnte noch
"NAH ENDLICH Etihad Airways' clicken u. kurz darauf
'Nun auch ab Tegel NAH ENDLICH Generation EasyJet' mit EZY + Etihad fin drüber ...
Ein orange blinkender Pfeil unter dem östl. fin (zeitweise ja noch mit 'Etihad AW' darunter) bat darum, Etihad Airways zu umfahren* ...
Nun bleibt nur noch zu hoffen, wa, dat de Sparbemalung nich ooch uff de ehemalijen Air Berlin 320 kommt. Türseite EasyJet, andere weiß, wa ...

*) natürlich die Hebebühne

Von AB ist dann wohl nur noch das Schild am Hangar übrig ...

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7518
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon modern air » Sonntag 24. Dezember 2017, 03:21

EasyJet hat gegenüber den Medien den schlechten Zustand von den Terminals in Schönefeld und ganz besonders Tegel kritisiert, man sei mit den Berliner Flughäfen im Gespräch daran etwas zu verbessern.
Da Tegel bis auf weiteres mindestens drei Jahre noch durchhalten muß, seien Investitionen unausweichlich.

In jedem Fall wird man wohl Terminal C den besonderen Bedürfnissen von EasyJet anpassen....konkret benötigt man deutlich mehr Self-Checkin-Touchscreens.
Auch die Blockzeiten der Flieger in Tegel müssen schneller werden, was AirBerlin noch als Zeitfenster zwischen Landung und Start akzeptabel fand, genügt EasyJet nun nicht mehrt

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Sieben4Sieben
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 13. Februar 2018, 14:51

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon Sieben4Sieben » Mittwoch 28. Februar 2018, 18:58

Wenn es mal nur die Self-Checkin-Touchscreens wären. Ich habe erst in der MoPo gelsen dass dieses Jahr allein 4,5 Millionen Euro für die bauliche Instandhaltung berechnet wurden.
Bin gespannt ob da wirklich was passiert, allein der TüV der EASA dieses Jahr wird ja schon spannend.

Svetislav
Beiträge: 2360
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon Svetislav » Montag 5. März 2018, 21:19

Beide Rolltreppen heute wieder in Betrieb. Waren während der eisigen Temperaturen abgeschaltet. Mein Fahrrad fuhr in den letzten Tagen auch etwas langsamer mit dem "kälte-harten" Lagerfett ...
Vor ca. 1 Jahr wurde TXL allerdings für ein Wochenende zum Sport-Flughafen:
Beide Rolltreppen, 1 Term.-D-Fahrstuhl, beide Glasturm-Fahrstühle außer Betrieb und im Term. B kam auch kein Fahrstuhl ... Da war für alle Treppensport angesagt ...
Die Aufwärts-Rolltreppe hatte damals, es war wohl einige Zeit später (?), ein größeres Problem: 2/3 des oberen Kamms fehlten und nach der Reparatur waren 2 Stufen ersetzt. Kürzlich entdeckte ich an ihr 3 neue Stufen (2+1 od. 2+3 ? noch nicht gecheckt.)
Term. B wird seit einiger Zeit (mind.) für LH- u. QR-Flüge abgesperrt, wie z.B. heute: Zugang nur für Paxe aus Richtung Haupthalle.
Die Drehtür Ost war wohl defekt u. danach noch kurze Zeit die Klapptür offen bis zum Kälteeinbruch ...(Info v. MSz)
Wenn denn mal der Fahrstuhl im Glasturm Ost außer Betrieb ist, wird's wohl Anfragen u. evtl. Gemecker hageln, wenn man die Umgehung mit den 3 Lifts in B wenigstens zur 3. nutzen will ...

Im Dezember wurden in der Haupthalle die Lichtquellen der an der decke hängenden nach 3 Seiten ausgerichten Wegbeschilderung von Neon auf LED umgestellt. Wollte vom Techniker eigentlich nur die Umstellung bestätigt haben, bekam aber gleich die Begründung mitgeliefert in den Tagen der Verkündung des neuen BER-Eröffnungstermins: Länger haltbar !

Im letzten Sommer wurde der Twy S weiter saniert und die den verrotteten Beton bruchstückhaft ersetzende Teerdecke komplettiert, so dass nun zwischen gate 6 und psn 54 die mittleren 2 Viertel des Twy S schwarz geteert sind und auf unseren Fotos die Bäuche etwas abdunkeln ...

An der Roll-Linie von Twy S zum g1 wurde vor ca. 2 Monaten rechtsseitig kurz vor Beginn der Strichellinie für die Heavies in schwarz ein Rechteckrahmen aufgebracht mit Pfeil zur Strichellinie u. Inschrift SPAN > 36m. Die Farbwahl Schwarz ist allerdings im Winter kontraproduktiv: Oft reichte die ständige Bodenfeuchte auf der Position 1 bis nahe an das Rechteck heran und wurde von Fahrzeugen in dessen Richtung verschleppt. Heute nun reichte das auch etwas dreckige Feuchte-Feld bis über das Rechteck hinaus uns es war vom Glasturm Ost fast nicht mehr zu erkennen, um nicht zu sagen gar nicht, auf jeden Fall nicht mehr lesbar ...

Die Nordseiten der EZY-Werbefins auf der Twy-Brücke sind wie erwartet weiß geblieben. (Ist ja nicht inkorrekt, fliegt doch die halbe TXL-Flotte in Weiß, hihi.)

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7518
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon modern air » Samstag 10. März 2018, 09:15

modern air hat geschrieben:
Posse Fahrbahn der Vorfahrt Haupthalle vor dem Tower, Teil 3:

Nachdem eine Baufirma vor 16 Monaten den Fahrbahnbelag mit Verbundpflaster auf Sand und Styroporplatten erneuert hatte, gab's wenige Wochen später eine perfekte Testpiste für SUV's und Offroadfahrzeuge, Fahrbahnunebenheiten von bis zu 10cm.
Nach einigen Monaten wurde dieses Jahr die Vorfahrt erneut komplett neu gebaut, mit neuem Fahrbahnuntergrund und Abdichtung und dadrüber mit großen Betonfahrbahnplatten.

Nun sind einige dieser ca. 1 Quadratmeter großen Betonfahrbahnplatten mehrfach durchgebrochen und wurden gestern gegen neue ausgetauscht - Fortsetzung folgt, sicherlich....


Wie versprochen aus aktuellem Anlass die Fortsetzung:

Nun schon seit 2,5 Jahren versucht man die PKW-Vorfahrt unterhalb des Kontrollturmes neben der Haupthalle in Berlin-Tegel zu sanieren. Ein erster Versuch erfolgte mittels Verbundpflaster auf Styroporplatten, das auf losen Sand lag, schon ein Vierteljahr später fingen auf den Fahrspuren die Verbundsteine durch den Reifendruck zu wandern, die Folge war eine gepflasterte Off-road Strecke! Diese Stelle wurde bald asphaltiert aber die Shuttlebushaltespur blieb weiter mit tiefen Spurrillen.
Diese Schadstellen blieben so über 1,5 Jahre.

Danach ( wahrscheinlich Rechtsstreit mit der Baufirma) wurde die Vorfahrt abermals für mehrere Wochen für PKW‘s voll gesperrt, nur Busse durften zur Haupthalle hochfahren, so ist dies auch aktuell!

Vergangenes Jahr wurde dann die Vorfahrt unterhalb des Kontrollturmes komplett neu saniert, mit Teermatten gegen Sickerwasser versiegelt und eine neue Fahrbahn aus 1 Quadratmeter großen Betonplatten errichtet die allerdings nur punktuell Auflagepunkte haben.

Bereits in der vergangenen Wochen und Monaten wurden immer wieder einzelne Betonplatten ausgetauscht, weil diese brachen, die Auflagepunkte kontrolliert.

Nun ganz aktuell ist der Vorfahrt abermals komplett für den Individualverkehr gesperrt weil nun rund ein Dutzend Betonplatten leicht bis schwer gebrochen sind, teilweise sind einige Betonplatten tief in Boden eingebrochen mit bis zu 10cm hohen Bruchkanten, wahrscheinlich hat der strenge Frost letzter Woche den Beton spröde gemacht...und ist unter der Last der SUV’s, Parkplatzshuttlebusse und anderer schwerer Fahrzeuge zusammengebrochen

Wenn die Bauabteilung der Berliner Flughäfen nicht in der Lage ist eine fachlich qualifizierte Baufirma zu finden, die eine Belastungsfähige Fahrbahn errichten kann, mache ich mir beim BER keine Gedanken....!!!

Willy
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag 4. Mai 2004, 22:09

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon Willy » Sonntag 11. März 2018, 08:51

[*]Nun ganz aktuell ist der Vorfahrt abermals komplett für den Individualverkehr gesperrt weil nun rund ein Dutzend Betonplatten leicht bis schwer gebrochen sind, teilweise sind einige Betonplatten tief in Boden eingebrochen mit bis zu 10cm hohen Bruchkanten, wahrscheinlich hat der strenge Frost letzter Woche den Beton spröde gemacht...und ist unter der Last der SUV’s, Parkplatzshuttlebusse und anderer schwerer Fahrzeuge zusammengebrochen 

Wenn die Bauabteilung der Berliner Flughäfen nicht in der Lage ist eine fachlich qualifizierte Baufirma zu finden, die eine Belastungsfähige Fahrbahn errichten kann, mache ich mir beim BER keine Gedanken....!!![*]

Die Schäden haben weder mit schlechter Bauausführung noch mit Frostschäden zu tun. Vielmehr sollte ein liegen geblieben Fahrzeug mittels einen 4 -Tonnen-Gabelstablers !!!! geborgen werden .... Das haben die Platten dann gewichtsmäßig doch nicht verkraftet.

Gruss Willy

Svetislav
Beiträge: 2360
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Neuer Betriebsleiter gesucht ...

Beitragvon Svetislav » Dienstag 13. März 2018, 16:57

https://www.rbb24.de/wirtschaft/beitrag/2018/03/flughafen-tegel-schoenefeld-elmar-kleinert.html

Beschädigt waren 22 Platten zw. Bussteig-Fußgängerüberfahrt und der westl. Beruhigungs-Schwelle, ca. 7-8 davon schwer bis zum Untergrund gebrochen und seitlich hochstehend, 1 weitere östlich der östl. Schwelle unabhängig vom Unfall gerissen.
Der Unfall geschah wohl am Fr., da war der Schadensbereich flatterbandgesichert u. ganze Parkbereich unterm Tower für Kfz gesperrt, Sa-So wurde ein Notbetrieb organisiert mit 2 Personal an der Einfahrt, die In-out genutzt wurde und Kfz auf der Anlage wenden mußten, am Mo waren 4 Platten nahe des Fußweges ersetzt und die Schadenstelle konnte enger abgesperrt und nördlich einspurig umfahren werden.
Der Gabelstapler ist möglicherweise über die Ausfahrt eingefahren, so daß er das für den Bereich auf der Nordseite des Bushalts X9/109 gültige Schild '3,5 t' an der Einfahrt nicht gesehen hat ... Für die beiden nördlichen Fahr-/Halte-Streifen gilt übrigens an der Einfahrt ein weiteres Schild mit '2,5 t' u. 2m Höhenbegrenzung.

Im Februar wurde der Bushalte-Streifen für die Fernbusse, ebenerdig unten beim Terminal D, verlängert u. die Mittelinseln für die Schranken an der ZUfahrt zum dortigen Parkhaus beseitigt. Heute waren in diesem Bereich abgesperrte Arbeiten an u. um Kanaldeckel wohl f. Elektrik im Gange.

Die Teerung des Twy S reicht nach O übrigens bis zum Twy RE.

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7518
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon modern air » Freitag 18. Mai 2018, 00:41

Es gehört zwar nicht direkt zu Tegel, jedoch müssen alle hohen Gebäude im Umkreis des Flughafen Tegel mit „Flughindernisbefeuerungen“ ausgestattet sein, gegebenenfalls müssen diese speziellen Leuchten erneuert werden:

Sendeunterbrechung bei vier RBB-Wellen

Bei vier Radiowellen des Rundfunk Ber-
lin-Brandenburg (rbb) kommt es am 23.,
24. und 28. Mai im Zeitraum von 19.00
bis 22.00 Uhr zu einer Sendeunterbre-
chung.

Grund ist die Erneuerung der Warnleuch-
te (Flughindernisbefeuerung) am Sende-
mast Scholzplatz. In den jeweiligen
Zeiträumen wird auf radioBerlin 88,8
(88,8 MHz), Inforadio (93,1 MHz), Kul-
turradio (92,4 MHz) und COSMO (96,3
MHz) nur Rauschen zu hören sein.

Ebenfalls betroffen sind die DAB+ Kanä-
le 5C, K7D und K10B.

Q: RBB-Text Seite 116

Nun ja die Elektriker auf dem Sendemast wollen beim Austausch der Leuchten nicht die volle Strahlung der Sendeanlagen spüren, daher bleiben die Radiosender zu dieser Zeit abgeschaltet.

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7518
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon modern air » Dienstag 29. Mai 2018, 21:08

rbbtext
Seite 125, Di 29.05.18 21:03
Regionalnachrichten Wirtschaft

TXL soll ertüchtigt werden

Am überlasteten Flughafen Berlin-Tegel sollen bis zu den Sommermonaten die Abläufe verbessert werden.

In Terminal D werde es mehr Platz für zusätzliche Sicherheitskontrollen geben, kündigte die Flughafengesellschaft am Dienstag an.

Hintergrund ist die Aufforderung an Passagiere der Fluggesellschaft Eurowings, wegen der beengten Verhältnisse deutlich früher zum Flughafen zu kommen. Eurowings-Chef Dirks sagte, bis zur Inbetriebnahme des neuen Flughafens BER gelte es, die Situation in Tegel zu verbessern.

seneca747
Beiträge: 145
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon seneca747 » Donnerstag 5. Juli 2018, 15:32


seneca747
Beiträge: 145
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon seneca747 » Mittwoch 18. Juli 2018, 11:10

PM FBB von heute:

Nordbahnsanierung in Tegel abgeschlossen

"Die Sanierung der Start- und Landebahn Nord und eines wichtigen Rollweges des Flughafens Tegel ist abgeschlossen. Seit Mai fanden die Baumaßnahmen in Nachtarbeit, jeweils zwischen 23.00 und 5.30 Uhr, statt. Im östlichen Bereich der Nordbahn wurden insgesamt 7.500 Quadratmeter Oberfläche saniert, 800 Meter Fugen instandgesetzt, die Befeuerung erneuert und der sogenannte Antiskid-Belag wiederhergestellt. Zudem wurde die Oberflächenbefestigung des Taxiways Sierra Mike, direkt vor den Terminals, erfolgreich abgeschlossen. Ab Mitte August erhält zudem der Taxiway Sierra Echo (östlicher Flughafenbereich) eine neue Asphaltdeck- und -binderschicht. Die Gesamtkosten für die Instandsetzungsarbeiten liegen bei 2,57 Millionen Euro.
Ralph Struck, Bereichsleiter Facility Management der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Wir haben mit dem Abschluss dieser Maßnahme einen weiteren Beitrag dazu geleistet, dass der Standort Tegel bis zu seiner endgültigen Schließung sicher betrieben werden kann. Die Durchführung dieser Instandsetzungsarbeiten bei laufendem Betrieb im Zeit- und Budget-rahmen war nur möglich durch eine enge Zusammenarbeit zwischen den FBB-Fachbereichen Aviation und Facility Management sowie den ausführenden Baufirmen und den genehmigenden Behörden.“"

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7518
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon modern air » Mittwoch 18. Juli 2018, 12:55

Es ist wirklich erstaunlich wie wann heutzutage eine Landebahn während des ununterbrochenen Flugbetriebs nur in der kurzen nächtlichen Betriebspause vollständig sanieren kann. Früher hätte man die Bahn für Wochen sperren müssen.
Das ergab dann ausschließlich, durchaus fotogenen, Südbahnbetrieb, schränkt aber Flüge mit Langstreckenflügen mit langen Startrollstrecken massiv ein. In den früheren Jahrzehnten waren solche Bahnsperrungen für Wochen üblich, damals in der Zeit analoger Fototechnik und üblicherweise maximal 200mm Brennweite durchaus von Vorteil, denn damals wurde fast ausschließlich die Nordbahn für Starts und Landungen genutzt.

Svetislav
Beiträge: 2360
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Berlin-Tegel wird für nächste Jahre fit gemacht

Beitragvon Svetislav » Montag 27. August 2018, 20:25

Die beiden Flutlichtmasten im NO wurden neu bestückt und haben jetzt 5 LED-Strahler und können somit in 5 Winkeln strahlen (fiel mir vor gut 1 Wo. auf).
Der Tower-Nord hat jetzt einen weißen LED-Blinker (fiel mir gestern auf. Vor kurzem blitzte es noch. Kann nicht völlig ausschließen, dass dies schon länger nur in der Dämmerung der Fall ist und es im Dunkeln blitzt, doch blinkte es gestern im fast völlig Dunkeln)
Seit ca. 2-3 (4) Wo. sind an beiden Süd-Hangars die AB-Insignien entfernt. Am großen h ist daher wieder das British Airways-Schild mit Logo erkennbar, allerdings wie schon während der Wechselphase auf AB abgedunkelt oder (eher nicht) verdreckt, aber erkennbar !

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste