Volksbegehren Tempelhofer Feld und dessen Nachnutzung

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Svetislav
Beiträge: 2363
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

rbb noch 4 Std.

Beitragvon Svetislav » Mittwoch 11. Juli 2018, 19:28

Abendschau v. 4.7.18 zum Dok-Film "Zentralflughafen THF" über die Nutzung der THF-Hallen zur Unterbringung der Flüchtlinge, der jetzt in den Kinos läuft, mit einem Titel, der eigentlich dem Thema Luftverkehr in THF vorbehalten bleiben sollte ! Der Film ist wichtig, aber sein Titel fast schon eine Beleidigung derjenigen, die für den Erhalt des Flughafens kämpften.
https://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Doku-über-Flüchtlingsleben-in-den-Hangar/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=53809292

zibb v. selben Datum:
https://mediathek.rbb-online.de/tv/zibb/Aus-für-La-vie-en-rose/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822084&documentId=53806236
Dem Theater 'La vie en rose' direkt links vom Haupteingang wurde von der THF-Projekt GmbH gekündigt, um die Räumlichkeiten zum Verkauf der Tickets der Flughafen-Touren und als deren Startpunkt sowie eine (neu) dazugehörige Ausstellung zu nutzen.
Bisher wurde dafür bekanntlich das (ehem.) 'GAT' genutzt. Bei Veranstaltungen auf dem Vorfeldbereich wurde/wird das GAT allerdings als Zugang für berechtigte Personen dorthin genutzt, wie z.B. vor/bei/nach dem Formel E-Rennen. Vermutlich soll es dahingehend ausgebaut/umgenutzt werden ...
Dem Theater wurde nur zeitlich begrenzt für 1 Jahr das ex-Casino angeboten, wofür die Umbaukosten zu hoch sind. Verantwortlich für das Geschehen ist lt. rbb der Senat, der unbeachtet läßt, dass der Gründer des Theaters, ein US-Militär-Angehöriger (Dstgrad vergessen), sich wünschte, dass diese Örtlichkeit für immer ein Theater bleibt. Na, da hat der Senat ja Erfahrung, siehe Ku'damm-BühNEN ...

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Proud of Freddie
Beiträge: 8944
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Volksbegehren Tempelhofer Feld und dessen Nachnutzung

Beitragvon Proud of Freddie » Freitag 13. Juli 2018, 16:26

Im heutigen Tagesspiegel auf Seite 11 wird Verkehrsstaatsekretär Jens-Holger Kirchner zitiert mit den Worten, dass eine Landung der Veteranenflieger im nächsten Jahr durchaus möglich wäre, sofern eine Erlaubnis zum Aussenstart und Aussenlandung vorliege. Es wurde allerdings bisher nichts beantragt. Die Senatskanzlei sei anderer Meinung. Ich selbst halte eine Genehmigung juristisch durchaus für möglich, wie ich es früher bereits gepostet habe. Technisch sollte das mit geringem Aufwand auch durchführbar sein.

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7523
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Volksbegehren Tempelhofer Feld und dessen Nachnutzung

Beitragvon modern air » Mittwoch 18. Juli 2018, 13:30

Proud of Freddie hat geschrieben:Im heutigen Tagesspiegel auf Seite 11 wird Verkehrsstaatsekretär Jens-Holger Kirchner zitiert mit den Worten, dass eine Landung der Veteranenflieger im nächsten Jahr durchaus möglich wäre, sofern eine Erlaubnis zum Aussenstart und Aussenlandung vorliege. Es wurde allerdings bisher nichts beantragt. Die Senatskanzlei sei anderer Meinung.


Man darf allen Berliner Wählern dankbar sein, das diese für das Volksbegehren gestimmt hatten. Gemäß dem vom Senat vorgestellten Bauplänen würden jetzt Häuser bis dicht an die Nordbahn fertiggestellt sein, inklusive Straßenbäume dazwischen auf der entfernten Betondecke der Nordbahn, auch die geplanten Häuser und Wirtschaftsgebäude in der Nähe der 09R Entlang des S-Bahnringes, hätten eine spätere Nutzung für Aussenlandungen ein für allemal unmöglich gemacht. Und das obwohl im damaligen Entwicklungsplan vom Tempelhofer Feld vor der Schließung des Zentralflughafen beide Landebahnachsen bei künftiger Bebauung frei bleiben sollten. Aber es ist ja heute leider üblich, das sich die Politik an frühere Versprechen nicht mehr gebunden fühlt, dem Volksbegehren und den Berlinern sei dank, das die mögliche Nutzung beider Landebahnen im Zusammenhang mit einem Luftbrücken-Jubiläum nicht völlig ausgeschlossen ist....ich befürchte aber, das es dafür zu viele „Bedenkenträger“ gibt, die eine Genehmigung für diese Aussenlandungen verhindern werden, leider....

Ich habe gut die Aussagen von Dornier in Erinnerung, als die damals eine Genehmigung für die Aussenlandung der Do-24ATT auf dem Müggelsee beantragt hatten. Insgesamt fünf Senats-Genehmigungsbehörden mußten Zustimmen, es gab viele Bedenken... letztendlich kam die Genehmigung in letzter Stunde, nach unendlichem Hürdenlauf durch die Behörden. Die genervten Leute von Dornier meinten nur, nie wieder!
Heutzutage dürften die Hürden erheblich höher sein, dazu kommen erhebliche Kosten für die Beseitigung von heutigen Hindernissen auf der Südbahn.

Svetislav
Beiträge: 2363
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Tsp-Artikel

Beitragvon Svetislav » Donnerstag 19. Juli 2018, 20:43


Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Proud of Freddie
Beiträge: 8944
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Volksbegehren Tempelhofer Feld und dessen Nachnutzung

Beitragvon Proud of Freddie » Donnerstag 19. Juli 2018, 21:47

Ja, Ralf, das ist der Artikel aus den ich mich bezog.
Danke für dan Link.

Svetislav
Beiträge: 2363
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

rbb bis 6.8.: THF erdackelt

Beitragvon Svetislav » Freitag 3. August 2018, 14:49

Abendschau v. 30.7.18 auf der Suche nach dem Sommerloch auf dem THF-Feld aus Dackel/Skateboard-Perspektive ... ab 00:01:39
https://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Was-ist-das-Sommerloch/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=54646368

Svetislav
Beiträge: 2363
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

THF TdoT 1.9.18

Beitragvon Svetislav » Montag 27. August 2018, 20:48

https://www.thf-berlin.de/sommerfest/
Man beachte Programm --> Gebäudeführungen: Alliertenmuseum, Dachterrasse (Die Terrassen-Führungen sollen dieselben sein, die am Tag der Architektur ausgebucht waren und mit Helm auf einen noch unfertigen Dachgang führten, der Blicke nach S u. N erlauben soll)
und Programm --> Hangar 5: Alliiertenmuseum
Ärgerlich ist der Termin: zeitgleich mit Gatow ...

Die Fliegerwerkstatt stellt eine historische Fokker aus (N1 im Geländeplan)


Proud of Freddie
Beiträge: 8944
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: Wup

Re: Volksbegehren Tempelhofer Feld und dessen Nachnutzung

Beitragvon Proud of Freddie » Dienstag 11. September 2018, 17:09

Artikel zur „Storyboxx“ auf dem Tempelhofer Feld im Tagesspiegel:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/temp ... 86774.html

Anmerkung: schockierend dass der Mord an dem Clan-Mitglied Nidal R. genau an unserem alten Spotter-Treffpunkt an der „Oder-Ritze“ passierte...
...ich erinnere mich an die vielen entspannten Sonnabende im Plausch mit alten und neueren Spotter-Kollegen...

Svetislav
Beiträge: 2363
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Rbb bis 5.11.

Beitragvon Svetislav » Samstag 3. November 2018, 13:12

Abendschau v. 29.10.18
https://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Tempelhofer-Feld-doch-bebauen/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=57229258

Ausgerechnet TXL-Vorkämpfer Sebastian Czaja (FDP) legt sich für eine Randbebauung von THF ins Zeug. Auf der Suche nach Ausgleichsflächen ?

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7523
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Volksbegehren Tempelhofer Feld und dessen Nachnutzung

Beitragvon modern air » Freitag 9. November 2018, 11:54

Auch der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat eine vorsichtige Randbebauung entlang des S-Bahn-Ringes angeregt, andererseits hat er in diesem Interview in Berliner Abendschau gesagt, dass das Wählervotum beim Volksentscheid gegen eine Bebauung so eindeutig war, dass auf absehbare Zeit an keine Bebauung zu denken ist!

Respekt, selten hat ein Politiker sich so deutlich dem Wählerwillen gebeugt. Ob er sich übermorgen noch an sein „Geschwätz“ von Vorgestern erinnern kann, bleibt abzuwarten....

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste